Mit Tour de France-Sieger Egan Bernal und anderen kolumbianischen Radsportassen wie Nairo Quintana an der Spitze ist der «Flug des Sports» aus Kolumbien nach Europa gestartet.
Titelverteidiger bei der Tour de France: 2019er-Sieger Egan Bernal. Foto: Pool Peter De Voecht/BELGA/dpa
Titelverteidiger bei der Tour de France: 2019er-Sieger Egan Bernal. Foto: Pool Peter De Voecht/BELGA/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auch wenn die Einreise in die Europäische Union aus Kolumbien wegen der Corona-Pandemie noch nicht wieder erlaubt ist, hat Spanien eine Ausnahmeregelung für Athleten erlassen.

Etwa 120 Sportler, Trainer, Techniker und Physiotherapeuten waren an Bord des von Regierung, Aussenministerium und Botschaften unterstützten Sonderflugs von Bogotá nach Madrid, wie die Zeitung «El Tiempo» am Sonntag berichtete.

Auch wenn die Einreise in die Europäische Union aus Kolumbien wegen der Corona-Pandemie noch nicht wieder erlaubt ist, hat Spanien eine Ausnahmeregelung für Athleten erlassen. Von Madrid aus gehen viele Sportler dem Bericht nach eigene Wege, um sich auf kommende Wettkämpfe vorzubereiten, Egan Bernal etwa in Andorra, Nairo Quintana und sein Bruder Dáyer in Frankreich.

Mehr zum Thema:

Tour de FranceRegierungTrainerEuropäische Union