An der OL-WM in Dänemark holt Matthias Kyburz Gold im Knockout-Sprint. Es ist die erste Schweizer Medaille bei den Wettkämpfen.
medaille OL wm
Schnell mit Köpfchen: Matthias Kyburz dominiert die OL-WM. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Matthias Kyburz holt sich sein sechstes WM-Gold im Orientierungslauf.
  • Der Fricktaler wird in Dänemark Weltmeister im K.o.-Sprint.
  • Es ist die erste Schweizer Medaille bei den Wettkämpfen in Dänemark.

Die Schweiz darf sich über ein Erfolgserlebnis an der Orientierungslauf-Weltmeisterschaft freuen: Matthias Kyburz wird in Kolding in Dänemark Weltmeister im Knockout-Sprint. Der Fricktaler sichert sich damit sein bereits sechstes WM-Gold.

Kyburz setzte sich im Final der besten sechs vor den Schweden August Mollen und Jonatan Gustafsson durch. Er sorgte damit für den ersten Schweizer Medaillengewinn an der diesjährigen OL-WM.

Zwei Tage zuvor hatte im Sprint-Staffelrennen mit dem vierten Platz eine Enttäuschung abgesetzt. Bei den Frauen wurde Simone Aebersold im Knockout-Sprint am Dienstag Fünfte.