Sébastien Ogier wird am Saisonauftakt der Rallye-WM dabei sein. Er teilt sich ein Auto mit Esapekka Lappi. Wer welche weiteren Rennen fährt ist noch nicht klar.
Rallye Akropolis Sébastien Ogier
Toyota-Pilot Sébastien Ogier im Rahmen der Rallye Akropolis vom 9. bis 12. September 2021. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Sébastien Ogier nimmt am Saisonauftakt der Rallye-WM in Frankreich teil.
  • Sébastien Ogier und Esapekka Lappi teilen sich ein Auto bei Toyota.
  • Die Verteilung der restlichen Rennen wurde noch nicht vorgenommen.

Sébastien Ogier bestätigt seine Teilnahme am Saisonauftakt der Rallye-WM (WRC) 2022 vom 20. bis 23. Januar. Die Rallye Monte-Carlo findet in der Nähe von Gap (F), dem Geburtsort Ogiers, statt und ist folglich sein Heimrennen.

Für die kommende Saison tritt Sébastien Ogier kürzer. Der 37-Jährige teilt sich ab nächster Saison ein Auto bei Toyota mit Esapekka Lappi, der zu Toyota zurückkehrt. Es sei noch nicht klar, welche weiteren Rennen er fährt, so Ogier gegenüber «Motorsport Total». Das Team sei sehr entspannt und habe ihm die Möglichkeit gegeben mitzuentscheiden, gleichzeitig wolle er aber nicht «völlig egoistisch» sein.

Eine Taktik werde das Team erst noch entwickeln. «Irgendwann wird es eine Diskussion mit ihnen geben, um vielleicht eine Strategie zu erarbeiten. Das müssen wir abwarten. Das haben wir noch nicht besprochen.»

Holt Sébastien Ogier seinen achten Titel?

Das letzte Rennen der laufenden Saison steht noch aus – vom 18. bis 21. November findet die Rallye Monza statt. Dort könnte Ogier seinen achten Titel in der WRC erobern.

Mehr zum Thema:

Toyota