Bei der sechsten Station der diesjährigen Rallye-Weltmeisterschaft trumpft erneut Kalle Rovanperä (21) auf. Toyota Yaris feiert in Kenia einen Vierfach-Sieg.
Rallye-Weltmeisterschaft
Kalle Rovanperä baut seine Führung in der Rallye-Weltmeisterschaft weiter aus. (Archivbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Kalle Rovanperä (21) gewinnt die Rallye Safari in Kenia mit grossem Vorsprung.
  • Durch den vierten Saisonsieg baut der Finne die WM-Führung aus.
  • Hyundai muss in Nairobi einen Dämpfer hinnehmen.

Kalle Rovanperä (21) kommt mit den tückischen Bedingungen bei der Rallye Safari in Kenia am besten zurecht. Nach 19 Wertungsprüfungen steht der Finne als klarer Sieger da – und baut damit seine Führung im WM-Klassement aus.

Holt sich Kalle Rovanperä den Rallye-WM-Titel?

Kurios: Toyota Yaris feiert in Nairobi einen Vierfach-Triumph. Auf Rang zwei klassiert sich Elfyn Evans mit gut 52 Sekunden Rückstand. Takamoto Katsuta (+1:42) komplettiert das Podest, Sébastien Ogier (+2:10) wird Vierter.

Im Gesamtklassement der Rallye-Weltmeisterschaft festigt Rovanperä durch seinen vierten Saisonsieg die Führungsposition. Der Finne liegt nun 65 Punkte vor Thierry Neuville und 83 Punkte vor Ott Tänak.

Rallye Safari WRC Kenia
Kalle Rovanperä (Toyota) bei der Rallye Safari in Kenia. - Red Bull Content Pool

Neuville (+10:41) kommt in Kenia nicht über Rang fünf hinaus. Teamkollege Tänak ist am Sonntag wegen dem Ausfall der Servolenkung nicht mehr am Start. Für Hyundai ist die Rallye Safari damit ein Rennen zum Vergessen.

Mehr zum Thema:

Hyundai Toyota