Die Formel 3 sorgt im österreichischen Spielberg im Sprintrennen für Action. Ganz zu Beginn des Rennens gibt es einen Schreckmoment.
formel 3 Grégoire Saucy
Das Sprintrennen der Formel 3 in Spielberg fand unter schwierigen Bedingungen statt. - FIA Formula 3
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Paul Aron gewinnt den Formel-3-Sprint in Spielberg.
  • Grégoire Saucy landet nur auf dem 21. Rang.
  • Zu Rennbeginn gibt es einen Schreckmoment.

Das Sprintrennen der Formel 3 in Spielberg (Ö) wird am Samstagmorgen unter nassen Bedingungen gestartet. Dabei kommen nicht alle Fahrer gleich gut weg – einer zuerst gar nicht.

Oliver Goethe bleibt mit seinem Boliden stehen und sorgt für einen Schreckmoment. Wegen der nassen Strecke sehen die Fahrer schon am Start kaum etwas, der stillstehende Goethe droht abgeschossen zu werden. Die restlichen Piloten können einen Crash dank guter Reaktionen aber gerade noch verhindern.

Den Rennsieg holt sich eine knappe Stunde später Prema-Pilot Paul Aron. Nach einer Safety-Car-Phase zieht der auf Platz 8 gestartete 19-Jährige an die Spitze. Das Podest komplettieren Gabriele Minì und Caio Collet.

Verfolgen Sie die Formel 3?

Für den Schweizer Grégoire Saucy schaut im Sprint nur Platz 21 heraus. Besser sollte es beim Rennen am Sonntag werden. Dieses startet der 23-Jährige nach starkem Qualifying erstmals von der Pole-Position.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

PilotFormel 3