Mujinga Kambundji verteidigt ihren Meistertitel über 100 Meter mit einer Zeit von 11,05 Sekunden. Nach dem Rennen zeigt sich die Bernerin leicht enttäuscht.
Mujinga Kambundji
Mujinga Kambundji verteidigt ihren Meistertitel auf 100 Meter. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Mujinga Kambundji verteidigt ihren Meistertitel über 100 Meter.
  • Sie läuft eine Zeit von 11,05 Sekunden.

Zu Beginn der Schweizer Meisterschaften in Langenthal wurden am Freitag der schnellste Schweizer und die schnellste Schweizerin erkoren. Mujinga Kambundji und Silvan Wicki konnten beide ihrer Favoritenrolle gerecht werden.

Bei den Frauen lieferten sich Mujinga Kambundji und ihre Herausforderin Ajla Del Ponte ein Duell auf Augenhöhe. Die Bernerin sicherte sich, nach einem Stolperstart, den Sieg erst auf den letzten Metern mit einer Zeit von 11,05 Sekunden.

Mujinga Kambundji
Mujinga Kambundji rennt mit 11,05 Sekunden zum Meistertitel. - keystone

Trotzdem war ihr eine gewisse Unzufriedenheit anzumerken. «Ich hätte mehr gewollt und auch mehr gekonnt», sagte eine leicht enttäuschte Kambundji. Del Ponte lief mit 11,07 ihre persönliche Bestzeit und erfüllte damit offiziell die Limite für Tokio.

Der 26-jährige Silvan Wicki lief mit 10,22 Sekunden erstmals in einem Rennen schneller als sein Basler Gegenspieler Wilson.

Mehr zum Thema:

Mujinga Kambundji