Die Disziplinarkammer des Schweizer Sports greift durch und sperrt Alex Wilson für vier Jahre. Dem Sprinter wurde Doping nachgewiesen.
Alex Wilson
Alex Wilson wird für vier Jahre gesperrt. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Keine Gnade für den Schweizer Sprinter Alex Wilson (31).
  • Er wird wegen Dopings für vier Jahre gesperrt.

Alex Wilson hat vorsätzlich mit Trenbolon gedopt! Dafür wird der Sprinter jetzt für vier Jahre gesperrt. Das hat die Disziplinarkammer des Schweizer Sports heute entschieden. Zudem wird eine Busse über 13'750 Franken fällig.

Bereits Ende April 2021 wurde Alex Wilson nach einer positiven Dopingprobe provisorisch gesperrt. Damals gab er an, eine grosse Menge kontaminiertes Fleisch habe zum erhöhten Wert geführt. Dieses habe er in Las Vegas zu sich genommen.

Alex Wilson konnte «Sabotage-Szenario» nicht glaubhaft belegen

Die Sperre bleib bestehen, Wilson verpasste im letzten Sommer die Olympischen Spielen. Und auch jetzt kann er seine Unschuld nicht nachweisen.

«Seit dem Urteil machte der positiv getestete Athlet geltend, dass er Opfer eines Sabotageaktes geworden sei». Das schreibt Swiss Olympic in einer Medienmitteilung. «Swiss Sport Integrity zeigte indes auf, dass ein solches Szenario nicht glaubhaft belegt werden konnte», so der Verband weiter.

Alex Wilson
Sprinter Alex Wilson beteuerte bislang seine Unschuld. - Keystone

«Trenbolon ist ein anabol androgenes Steroid aus der Gruppe der Anabolika. Oder vereinfacht ausgedrückt, ein stark wirksames, muskelaufbauendes Hormon», erklärt Swiss Olympic. «Trenbolon, inklusive seiner Abbaustoffe, ist gemäss Dopingliste jederzeit verboten. Das heisst sowohl im Wettkampf als auch ausserhalb des Wettkampfes», wird weiter erklärt.

Ist der Entscheid richtig?

Der Entscheid ist noch nicht rechtskräftig. Die involvierten Parteien können innerhalb von 21 Tagen nach schriftlicher Eröffnung des begründeten Entscheides Berufung beim TAS einlegen.

Die Welt-Anti-Doping-Agentur sowie der internationale Verband können die Entscheidung ebenfalls beim TAS anfechten.

Mehr zum Thema:

Franken Doping Alex Wilson