Die Favoriten gewinnen in der ersten Runde der Handball-Playoff-Halbfinals. Pfadi Winterthur schlägt Suhr Aarau und Schaffhausen gewinnt gegen Kriens-Luzern.
Pfadi Winterthur Kadetten Schaffhausen
Schaffhausens Luka Maros erzielt einen Treffer für die Kadetten. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kadetten Schaffhausen gewinnen Spiel eins des Halbfinals gegen den HC Kriens-Luzern.
  • Pfadi Winterthur siegt im Startspiel gegen den HSC Suhr Aarau 32:27.

Pfadi Winterthur gewinnt zum Auftakt der Playoff-Halbfinals gegen den HSC Suhr Aarau 32:27. Die Aargauer können bis zur Pause mithalten – vor dem Pausentee steht es 16:17. Nach Wiederanpfiff gelingt dem HSC Suhr Aarau nur wenig.

In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte erzielen sie nur einen Treffer. Und der Qualifikationssieger aus Winterthur können davonziehen.

Mit den Kadetten Schaffhausen starten auch die Favoriten des zweiten Halbfinals erfolgreich in die Serie. Sie gewinnen 25:22 gegen den HC Kriens-Luzern. Die Kadetten geraten während der ganzen Partie nicht in Rückstand. Die zweiten Spiele werden am kommenden Samstag durchgeführt.

Mehr zum Thema:

Kadetten Schaffhausen Playoff