Lenny Rubin (26) ist nach zehn Auszeichnungen in Folge für Andy Schmid (38) Schweizer Handballer des Jahres.
Lenny Rubin Andy Schmid
Lenny Rubin und Andy Schmid im Dress des Schweizer Nationalteams. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Lenny Rubin löst Andy Schmid als Schweizer Handballer des Jahres ab.
  • Der 38-jährige Schmid gewann die Auszeichnung zehnmal in Serie.

Der 53-fache Nationalspieler Lenny Rubin in Diensten des deutschen Bundesligisten HSG Wetzlar war in der abgelaufenen Saison mit 154 Feldtoren der zweitbeste Torschütze der Liga aus dem Spiel heraus.

Bei den Frauen ging der Award wie in den letzten beiden Jahren sowie 2017 an Kerstin Kündig, die auf die kommende Saison vom Thüringer HC zum dänischen Topverein Viborg wechselt.

Als wertvollste Akteure (MVP) der nationalen Ligen wurden Juan Cañellas und Xenia Hodel von den Schweizer Meistern Kadetten Schaffhausen und Spono Nottwil ausgezeichnet. Andy Schmid erhielt für sein zwölfjähriges geschichtsträchtiges Wirken bei den Rhein-Neckar Löwen an der Award-Nacht in Baden eine besondere Ehrung.

Mehr zum Thema:

Kadetten Schaffhausen Liga HSG Andy Schmid