Lia Wälti hat sich im EM-Training eine Zerrung am Oberschenkel zugezogen. Die Kapitänin der Fussball-Nati will «so schnell wie möglich zurück» sein.
lia wälti
Lia Wälti ist der Captain der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft. (Archivbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Lia Wälti hat sich bei der EM-Vorbereitung einen Muskel im Oberschenkel gezerrt.
  • Die Kapitänin der Schweizer A-Nati will so schnell wie möglich wieder spielen.
  • Die EM in England beginnt am 6. Juli, das erste Spiel der Schweiz ist am 9. Juli.

Am Donnerstagmorgen reist Lia Wälti aus dem Nati-Camp ab. Für «individuelle und intensive Rehabilitationsmassnahmen» wird Wälti in der Schweiz bleiben, wie der SFV schreibt. Am Montag soll die 98-fache Nationalspielerin wieder zu ihren Team-Kolleginnen zurückkehren.

Die 29-jährige Kapitänin hat sich am vergangenen Montag im EM-Training eine Zerrung am Oberschenkel zugezogen. Sollte Wälti nicht rechtzeitig für die EM fit werden, hätte es die Frauen-Nati nicht leicht. Im Schweizer Mittelfeld ist die gebürtige Emmentalerin ein Fixpunkt.

lia wälti
Lia Wälti wünscht ihren Team-Kolleginnen viel Glück für das Spiel gegen Deutschland. - Screenshot Instagram

Auf Instagram hat sich Lia Wälti zu Wort gemeldet: «Es ist ein ärgerlicher Rückschlag für mich, aber ich werde hart arbeiten. Ich werde alles tun, um so schnell wie möglich zurück zu sein», sagt sie in ihrer Story.

Die Europameisterschaft findet vom 6. bis 31. Jul in England statt, für die Schweiz geht der Wettbewerb am 9. Juli gegen Portugal los.

Mehr zum Thema:

Instagram