Nach über zwei Jahren Absenz spielt GC wieder ein Spiel in der Super League. Vor der Partie gegen den FC Basel sorgt eine Schiri-Entscheidung für rote Köpfe.
GC
Djibril Diani (r.) von GC im Duell mit FCB-Abräumer Taulant Xhaka (l.). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • GC startet gegen den FC Basel in die neue Saison.
  • Bei den Hoppers sorgt die Trikot-Wahl vor der Auftakt-Partie für Ärger.
  • Gegen den FCB muss der Aufsteiger trotz Heimspiel im Auswärts-Tenue antreten.

Wirbel vor dem Super-League-Kracher zwischen GC und dem FC Basel! Trotz Heimspiel im Letzigrund muss der Aufsteiger kurz vor dem Anpfiff auf das Auswärtstrikot ausweichen.

Grund: Das weisse Leibchen der Basler ähnelt demjenigen der Hoppers zu stark. Deshalb muss GC nach Entscheid von Schiri Fähndrich ausweichen. Und das sorgt für Ärger!

«Der Grasshopper Club Zürich bedauert diesen Entscheid sehr», schreibt der Verein auf Twitter. Der Club habe die professionellen Abklärungen im Vorfeld gemacht und zwei Mal eine Bestätigung der SFL erhalten.

Können Sie den Ärger der GC-Verantwortlichen verstehen?

Die Liga habe die Trikot-Kombination im Vorfeld geprüft und bestätigt, dass der Rekordmeister in Blauweiss auflaufen dürfe.

Mehr zum Thema:

Super League Twitter Liga GC FC Basel