Der FCZ feiert im Jahr 2021 sein 125-jähriges Jubiläum. Dazu gibt es am Sonntag vor dem Super-League-Spiel gegen Sion die Premiere des Films «Nie usenand gah».
Der FCZ-Jubiläumsfilm «Nie usenand gah» startet am 3. Oktober.

Das Wichtigste in Kürze

  • Zum 125-jährigen Jubiläum des FCZ gibt es einen Film über die Clubgeschichte.
  • Vor dem Super-League-Spiel gegen Sion am Sonntag wird der Film im Letzigrund gezeigt.
  • Regisseur Matthias Krobath hofft, dass der Film zum Schwelgen animiert.

Das Jahr 2021 ist für den FCZ ein ganz besonderes – denn die Zürcher feiern ihren 125. Geburtstag. Pünktlich dazu gibt es für die FCZ-Fans einen Pflichttermin vor dem Super-League-Spiel gegen den FC Sion.

FCZ Ancillo Canepa Film
Regisseur Matthias Krobath (l.) und FCZ-Präsident Ancillo Canepa bei der Vorpremiere des Films «Nie usenand gah» zum Jubiläum des FCZ.
FCZ
Das Film-Plakat zum FCZ-Streifen.

Denn am Sonntag feiert der Jubiläumsfilm «Nie usenand gah» im Letzigrund seine Premiere. Der Film von Regisseur Matthias Krobath wird danach auch im FCZ-Museum zu sehen sein. Im FCZ-Fanshop können die Fans sich den Film dann auch nach Hause holen.

Werden Sie sich den FCZ-Film ansehen?

«Ich weiss nicht, ob man Fan sein muss, um so einen Film zu machen», meint der Regisseur nach der Vorpremiere. «Aber für einen anderen Verein wäre vermutlich nicht so viel Herzblut dringewesen wie hier.»

Regisseur Matthias Krobath im Nau.ch-Interview über den neuen FCZ-Jubiläumsfilm «Nie usenand gah». - Nau.ch

Gedacht ist der Film aber ganz klar für die Anhänger des FCZ. «Er soll zum Schwelgen animieren», meint Krobath. «Man soll aber auch etwas Neues lernen. Deshalb war das Ziel, dass er kurzweilig bleibt.»

«Ein Film für die Fans und den FCZ selbst»

Unterteilt ist der Film in neun Kapitel, besonders jenes über den Europacup ist dem Regisseur ans Herz gewachsen: «Es sind einfach so viele schöne Momente, von denen ich auch selber viele miterlebt habe.»

FCZ-Präsident Ancillo Canepa im Nau.ch-Interview. - Nau.ch

Auch Clubboss Ancillo Canepa freut sich über die bevorstehende Premiere. «Wir haben den Film für die Fans gemacht, aber auch für den FCZ selbst. Wir wollten einfach einmal diese wirklich schöne Geschichte festhalten.»

Heliane Canepa im Nau.ch-Interview. - Nau.ch

Und auch Heliane Canepa zeigt sich begeistert. «Der FCZ-Fan muss den Film unbedingt sehen, dann weiss er, in welchen tollen Club er verliebt ist. Und er wird Dinge erfahren, die er noch gar nicht weiss.»

Mehr zum Thema:

Ancillo Canepa Geburtstag FC Sion FC Zürich