Zürich, Thun und Lugano gewinnen die Sonntagsspiele der Super League. YB muss einen herben Rückschlag hinnehmen.
Der Zürcher Stephen Odey im Kampf mit Ex-FCZler Stjepan Kukuruzovic.
Der Zürcher Stephen Odey im Kampf mit Ex-FCZler Stjepan Kukuruzovic. - Keystone

Thun - Young Boys 3:1
Thun gegen YB: Letzter gegen den ersten der Super League. Das Verdikt sollte eigentlich klar sein. Thun startet aber wie eine Mannschaft, die gar nichts zu verlieren hat. Das wird in der 37. Minute belohnt. Glarner köpfelt aus gut 20 Metern den Ball in die Maschen. Die ganze Abwehr inklusive Goalie Von Ballmoos macht aber keine gute Falle. In der 73. Minute doppelt Sorgic dann nach, YB-Suljemani bringt die Hoffnung für die Stadtberner aber nur zwei Minuten später zurück. In der 90. Minute schiesst Thun-Rapp das 3:1 und beschert damit YB die dritte Niederlage der Saison.

St. Gallen - FCZ 1:3
Zürich startet stark in die Partie in St. Gallen. Bereits in der siebten Minute trifft der FCZ-Isländer Victor Pálsson. Nur fünf Minuten später doppelt Adrian Winter mit einem Traumtor nach. Danach müsste Stephen Odey das 3:0 für Zürich schiessen. Der junge Spieler vergibt aber vor dem gut agierenden St. Gallen-Goalie Lopar. Kurz vor dem Pausentee schiesst Roman Buess von St. Gallen, nach gütiger Hilfe von Alain Nef, den Anschlusstreffer. In der 82. Minute erzielt dann das FCZ-Wunderkind Dwamena das 3:1 und bringt somit die Entscheidung.

So geht es weiter:
Kommende Woche spielen YB und Lugano ihre europäischen Dernièren gegen Skenderbeu beziehungsweise Steaua Bukarest. In der Super League geht es am kommenden Sonntag mit Basel - St. Gallen und Thun - Lugano weiter. Am Sonntag empfängt der FCZ Luzern, YB spielt gegen GC und Lausanne Sports reist ins Tessin zu Lugano.

Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FCZ schlägt St. Gallen 3:1.
  • YB verliert überraschend gegen Thun 1:3.
  • GC unterliegt gegen Lugano 0:1.

GC - Lugano 0:1Lange läuft nicht viel im Kühlschrank Letzigrund in Zürich. In der 68. Minute bringt Luganos Sulmoni seine Farben gegen die Hoppers in Führung. Danach passiert nichts mehr - Lugano gelingt die Cup-Revanche. Für Murat Yakin ist es die zweite Super-League-Niederlage in Folge.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BSC Young BoysFC ZürichGCSuper LeagueAdrian WinterMurat Yakin