Eine Woche vor dem Spitzenkampf gegen YB verliert der FCB die Hauptprobe. Gegen den HSV unterliegt das Team von Marcel Koller mit 0:2.
FC Basel FCB
Luca Zuffi (FCB, Mitte) im Einsatz gegen den Hamburger SV beim Testspiel vom 19. Januar. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FCB testete gegen den HSV wohl die Formation, die auch gegen YB spielen dürfte.
  • Jasper van der Werff stand in der Startaufstellung, ebenso wie Emil Bergström.
  • Das Spiel entschieden Dudziak und Kittel zugunsten des HSV.

Im zweitletzten Testspiel vor dem Super-League-Spitzenkampf gegen YB muss der FC Basel eine Niederlage einstecken. Der FCB unterliegt dem Hamburger SV vor 6489 Zuschauern mit 0:2.

Das 1:0 schoss Jeremy Dudziak nach 10 Minuten. Der tunesisch-deutsche Doppelbürger schloss eine sehenswerte Kombination des HSV mit einem schönen Heber ab. In der 71. Minute erhöhte Sonny Kittel zum 2:0-Endstand.

FCB
Kemal Ademi (Mitte, FCB) im Spiel gegen Jose Almeida Santos Ewerton, links, vom HSV beim Testspiel zwischen dem FC Basel und dem Hamburger SV vom Sonntag, 19. Januar 2020 in Basel.
FCB
Kemal Ademi zieht an Jeremy Dudziak vorbei.
FCB
Omar Alderete (FCB, Mitte) im Zweikampf mit Jeremy Dudziak (HSV).
FCB
Khaled Narey, rechts, von HSV im Spiel gegen Kevin Bua (FCB).
FCB
Jeremy Dudziak (vorne, HSV) stolpert, verfolgt von Jasper van der Werff (FCB).

FCB muss auf Stammspieler verzichten

Marcel Koller testete gegen den Traditionsverein aus Norddeutschland wohl die Formation, die in einer Woche gegen YB spielen dürfte. Ging es darum, im Hinblick auf das Spitzenspiel Automatismen einzuspielen? Dafür spricht, dass Koller es beim Wechseln nicht übertrieb. Nach 63 Minuten, als der FCB seinen ersten Joker brachte, hatte der HSV bereits sechsmal gewechselt.

Wer gewinnt den Super-League-Spitzenkampf am kommenden Sonntag?

Insgesamt tauschte der 2. der 2. Bundesliga acht Spieler aus, der FC Basel drei.

Afimico Pululu ersetzte Neuzugang Jasper van der Werff, der wohl auch gegen YB in der Startaufstellung stehen dürfte. Auch Emil Bergström und Kevin Bua bekamen vom Coach das Vertrauen geschenkt und durften von Anfang an ran.

Arthur Cabral fehlte dagegen verletzt, Eray Cömert und Taulant Xhaka nahmen auf der Ersatzbank Platz. Sie sind gegen YB gesperrt. Auch Valentin Stocker durfte zu Beginn nicht ran. Denn noch ist unklar, ob der Captain am kommenden Wochenende gegen YB wird mitspielen können. Der Rekurs gegen seine Sperre ist nach wie vor hängig.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Marcel KollerTaulant XhakaValentin StockerBundesligaFC BaselHSVBSC Young Boys