Dem Goalie des FC Sion geht es auch am Tag nach dem Rassismus-Vorfall schlecht. Timothy Fayulu hat deshalb Anzeige erstattet.
Fc Sion
Goalie Timothy Fayulu ging es auch am Tag nach dem Rassismus-Vorfall sehr schlecht. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Nach dem Spiel zwischen St.Gallen und Sion wurde Fayulu als Affe bezeichnet.
  • Den Schweiz-Kongolesen hat der Vorfall stark getroffen.
  • Er kann ihn auch am Tag danach noch nicht in Worte fassen.

Nach dem Unentschieden (1:1) zwischen dem FC St.Gallen und dem FC Sion wurde es chaotisch. Sion-Goalie Timothy Fayulu scheint sich mit den Espen-Fans anzulegen, es kommt zur Rudelbildung, Nicolas Lüchinger nimmt den Gegner zur Seite. Zu Unrecht, wie er später sagt, denn wie er im SRF-Interview erfährt, sei Fayulu rassistisch beleidigt worden.

Sowohl der FC Sion als auch die St.Galler verurteilen den Vorfall, werden ihn untersuchen. Auch die Liga hat Ermittlungen eingeleitet. Der beleidigte Fayulu kündigt in einem von Sion veröffentlichten Interview an, Anzeige zu erstatten.

FC Sion
Timothy Fayulu wird nach dem Spiel von Cristian Constantin, Präsident des FC Sion, beruhigt. - Keystone

Bereits während des Spiels sei er mit Bier und Feuerzeugen beworfen worden. «Aber das ist noch gar nichts», so der Schweiz-Kongolese. Nach dem Abpfiff, als er sein Handtuch holen wollte, hörte er dann «Scheiss Fayulu, Affe-Fayulu» von den Rängen. «Ich war schockiert», sagt er im Sion-Interview.

Auch am Tag danach fühle er sich noch richtig schlecht. «Ich kann nicht in Worte fassen, was gestern passiert ist. Es hat mich sehr verletzt», sagt Fayulu. Nach dem Vorfall wollte er nicht in die Umkleide gehen, da er den Fans nicht recht geben wollte.

Sollte der Fan, der Fayulu beleidigt hat, bestraft werden, wenn er gefunden wird?

Es sei das erste Mal, dass er rassistisch beleidigt worden sei. Weil es so viele Kulturen in der Schweiz gibt, habe er nicht damit gerechnet. Fayulu: «Es hat mich wirklich getroffen und liess mein Herz schmerzen, als ich diese Worte gehört habe.»

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel850322:718
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys741217:714
3.FC Zürich LogoFC Zürich842216:1514
4.Servette LogoServette832316:1412
5.FC Lugano LogoFC Lugano732211:1011
6.GC LogoGC822410:910
7.FC Sion LogoFC Sion823310:169
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen814311:186
9.FC Luzern LogoFC Luzern804412:194
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport80449:194

Mehr zum Thema:

FC St.Gallen Bier Liga SRF FC Sion