Alle bisher im Einsatz gestandenen Super-Ligisten stehen in der nächsten Cup-Runde. Der FC Basel und der FC St. Gallen feiern gegen Amateur-Vereine Kantersiege.
FC Basel
Die Basler jubeln über das 1:0 im Cup gegen den FC Allschwil. - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • St. Gallen und Basel geben sich in der 1. Cuprunde keine Blösse.
  • Der FCSG gewinnt gleich mit 15:0, der FCB feiert einen klaren 5:0-Sieg.

Bereits nach wenigen Minuten gelingt dem haushohen Favoriten der erste Treffer. Darian Males wird im Strafraum alleingelassen und schiebt eiskalt zum ein. Wenig später köpft Neuzugang Bradley Fink mit seinem ersten Tor für den FC Basel zum 2:0 ein.

Auch in der Folge lassen die Bebbi gegen den FC Allschwil nichts anbrennen. Males ist mit zwei weiteren Toren für die 4:0-Führung des Oberklassigen verantwortlich.

Bradley Fink jubelt über seinen ersten Treffer im Dress des FC Basel.
Bradley Fink jubelt über seinen ersten Treffer im Dress des FC Basel.
Zwei Allschwiler setzen Basels Joelson Fernandes unter Druck.
Zwei Allschwiler setzen Basels Joelson Fernandes unter Druck.
Taulant Xhaka behauptet den Ball gegen Allschwils Roberto Silva Farinha.
Taulant Xhaka behauptet den Ball gegen Allschwils Roberto Silva Farinha.
FCB-Coach Alex Frei gibt seinen Spielern Anweisungen im Spiel gegen de FC Allschwil.
FCB-Coach Alex Frei gibt seinen Spielern Anweisungen im Spiel gegen de FC Allschwil.

Nach dem Seitenwechsel wehrt sich das Team aus der 2. Liga regional lange tapfer und hält dicht. Erst in der 73. Minute erhöht Adam Szalai auf 5:0 für den FCB. Es bleibt der einzige Treffer in den zweiten 45 Minuten.

FCSG kantert Rorschach nieder

Wenig Mühe bekundet auch der FC St. Gallen beim FC Rorschach-Goldach aus der interregionalen 2. Liga.

Bereits nach einer knappen halben Stunde steht es 7:0 für den Super League Klub. Görtler und Witzig treffen einfach, Guillemenot macht den Doppelpack und Von Moos schnürt gar den Hattrick. Noch vor der Pause erhöhen Schubert und Akolo auf 9:0.

FC St. Gallen
Der FC St. Gallen lässt gegen Rorschach-Goldach nichts anbrennen. - keystone

Das «Stängeli» ist bereits 18 Sekunden nach Wiederanpfiff Tatsache, weil Akolo auf 10:0 erhöht. Der FC Goldach-Rorschach wird an diesem Nachmittag von unerbittlichen St. Gallern überfahren. Am Ende kassieren die Amateur-Kicker eine deutliche 0:15-Klatsche.

Cup-Resultate der Super-Ligisten

Stade Nyonnais (PL) - Servette 1:4
FC Schötz (1.) - FC Luzern 0:4
Wettswil-Bonstetten (1.) - Grasshoppers 0:4
CS Chênois (1.) FC Sion 1:3 n.V.
SC Cham (PL) - FC Zürich 0:4
FC Muri (1.) - FC Winterthur 0:7
FC Linth (1.) - FC Lugano 0:2
FC Allschwil (2.) - FC Basel 0:5
FC Rorschach-Goldach (2. Int.) - FC St. Gallen 0:15
FC Schoenberg (2.) - BSC YB 1:10

Mehr zum Thema:

Super League Hattrick Liga Kicker