Der Challenge League- und Super League-Verteidiger Jérôme Thiesson zieht einen Schlussstrich unter seine Aktivkarriere und verlässt den FC Aarau.
FC Aarau
Jérôme Thiesson bejubelt seine Torpremiere im FCA-Trikot. - FC Aarau

Das Wichtigste in Kürze

  • Jérôme Thiesson spielt nicht mehr für den FC Aarau.
  • Der 34-jährige Verteidiger will seine Aktivkarriere beenden.
  • Er übernimmt das Cheftrainer-Amt beim FC Mutschellen.

Jérôme Thiesson beendet seine langjährige Karriere als Profi-Fussballer mit 34 Jahren. Zukünftig wird er nicht mehr beim FC Aarau auf dem Platz stehen, sondern bei der Sport Academy Zürich als Ausbildungscoach.

Der 34-Jährige spielte seit 2019 für den Challenge-League-Verein. Ausgebildet wurde er einst beim FC Zürich, mit dem er 2006/07 seine ersten Spiele in der Super League bestritt.

Insgesamt kam der Verteidiger 268 Mal in der höchsten Schweizer Spielklasse zum Einsatz. Seine erfolgreichste Zeit erlebte er beim FC Luzern, wo er zwischen 2011 und 2017 spielte. Vor seiner Rückkehr in der Schweiz 2019 spielte Thiesson zwischenzeitlich für Minnesota in der MLS – seine einzige Auslandstation.

Nach seiner Aktivkarriere will Jérôme Thiesson als Cheftrainer beim FC Aarau Mutschellen der zweiten Liga interregional arbeiten. Zudem möchte er als Ausbildungscoach bei der Sport Academy Zürich Aufgaben übernehmen.

Mehr zum Thema:

Challenge League Super League FC Zürich FC Luzern Liga FC Aarau