Auch im 8. Saisonspiel kann der FC Luzern nicht gewinnen. Die Innerschweizer müssen sich vor eigenem Publikum dem FC Lugano mit 2:3 geschlagen geben.
FC Lugano FC Luzern
Asumah Abubakar von Lugano feiert das Tor zum 1:0 im Spiel gegen Luzern. Vaso Vasic im FCL-Tor ist machtlos. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Luzern verliert eine hart umkämpfte Partie gegen Lugano mit 2:3.
  • In acht Saisonspielen konnte die Celestini-Elf noch keinen Sieg feiern.
  • Lugano bleibt mit dem Dreier an der Spitzengruppe dran.

Den deutlich besseren Start in die Partie erwischen die Gäste aus dem Tessin. Und sie gehen in der 3. Minute durch Asumah Abubakar in Führung. Der Portugiese verwertet die perfekte Vorlage von Zan Celar zum 1:0.

In der Folge findet auch der FC Luzern ins Spiel. Und das Team von Trainer Fabio Celestini wird in der 21. Minute belohnt, indem Filip Ugrinic zum 1:1-Ausgleich einschiebt.

FC Luzern
Jordy Wehrmann vom FC Luzern im Duell mit den Luganesi Mattia Bottani (links) und Mickaël Facchinetti. - keystone

Die Bianconeri lassen sich davon nicht beirren und gehen durch Celar (35') erneut in Führung. Der Slowene schlägt im Strafraum einen Hacken und haut den Ball humorlos in die Maschen. Kurz vor der Halbzeit erhöht Mattia Bottani (45') gar noch auf 3:1 für Lugano.

Nach dem Pausentee ist der FCL bemüht, noch einmal in die Partie zu finden. Und er erhält in der 72. Minute einen Penalty zugesprochen, nachdem Christian Gentner im Strafraum gefoult wird. Dejan Sorgic übernimmt die Verantwortung und trifft eiskalt zum 2:3.

FC Lugano FC Luzern
Luganos Zan Celar schaut konzentriert auf den Ball. - keystone

In der Schlussphase wirft das Heimteam alles nach vorne und versucht, die drohende Pleite noch abzuwenden. Kurz vor dem Ende müsste der FCL den Ausgleich machen, scheitert aber gleich mehrfach am glänzend reagierenden Lugano-Goalie Sebastian Osigwe.

Lugano weiter auf Tuchfühlung mit der Spitze

Mit dieser Niederlage bleibt der FC Luzern weiter auf seinen vier Punkten aus acht Spielen sitzen. Der erste Saisonsieg bleibt den Innerschweizern weiterhin verwehrt.

Lugano kann nach zuletzt drei Ligaspielen ohne Vollerfolg wieder einen Dreier einfahren. Der Rückstand auf Leader Basel beträgt weiterhin nur vier Zähler.

Super LeagueSpSNUTorePkt
1.FC Basel LogoFC Basel850322:718
2.BSC Young Boys LogoBSC Young Boys741217:714
3.FC Zürich LogoFC Zürich842216:1514
4.Servette LogoServette832316:1412
5.FC Lugano LogoFC Lugano732211:1011
6.GC LogoGC822410:910
7.FC Sion LogoFC Sion823310:169
8.FC St. Gallen LogoFC St. Gallen814311:186
9.FC Luzern LogoFC Luzern804412:194
10.FC Lausanne-Sport LogoFC Lausanne-Sport80449:194

Mehr zum Thema:

Fabio Celestini Trainer FC Luzern FC Lugano