Der FC Barcelona gewinnt das Spitzenspiel der Champions-League-Achtelfinals gegen Chelsea zuhause diskussionslos mit 3:0 und zieht in die Viertelfinals ein. Lionel Messi kann seine CL-Tore Nummer 99 und 100 markieren.
Chelseas Marcos Alonso im Duell mit Gerard Pique und Sergi Roberto.
Chelseas Marcos Alonso im Duell mit Gerard Pique und Sergi Roberto. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Barcelona zieht dank einem klaren 3:0-Heimsieg gegen Chelsea in der Champions League weiter.
  • Lionel Messi erzielt zwei Tore und bereitet das 2:0 vor.
  • Es sind die Champions-League-Treffer Nummer 99 und 100 für den Argentinier.

Dank eines unumstrittenen Heimerfolges im Camp Nou eliminiert der FC Barcelona den Chelsea FC im Spitzenspiel der Champions-League-Achtelfinals und zieht in die Runde der letzten acht ein. Im Hinspiel trennten sich die Teams 1:1 unentschieden, nun setzen sich die Katalanen klar und diskussionslos mit 3:0 durch. Lionel Messi erzielt zwei Tore und bereitet eines vor und schickt Chelsea praktisch im Alleingang nach Hause.

Die Zuschauer sind kaum abgesessen und Chelsea noch nicht richtig im Spiel angekommen, da zappelt der Ball bereits ein erstes Mal im Netz der Londoner. In der dritten Minute sorgt Lionel Messi nach einer schönen und etwas glücklichen Kombination aus spitzem Winkel für den Führungstreffer. In der 20. Minute legt Messi mustergültig für Dembele auf, der sich nicht zweimal bitten lässt und zum 2:0 einnetzt.

Steigerung von Chelsea nicht belohnt

In der zweiten Halbzeit kann sich Chelsea zwar steigern, bemüht sich aber erfolglos mit Angriffsversuchen. Es kommt noch dicker für die Engländer: Mit dem 3:0 in der 63. Minute - seinem 100. Tor in der Königsklasse - krönt sich Superstar Messi zum kompletten Matchwinner. In der Folge spielen die Hausherren das Ganze geschickt herunter, Chelseas Bemühungen in den letzten Minuten (unter anderem ein Latten-Kopbfball) bleiben unbelohnt.

Die weiteren Spiele

Besiktas Istanbul - Bayern München 1:3 (Hinspiel 0:5) -> hier gehts zum Nau-Spielbericht

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Champions LeagueFC BarcelonaLionel Messi