Der FC Aarau holt sich erwartungsgemäss die Leaderposition in der Challenge League ohne grosse Probleme zurück.
FC Aarau
Die Aarauer haben Grund zum Jubeln. (Archivild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Aarau gewinnt auswärts in Kriens verdient mit 5:0.
  • Damit kehrt die Keller-Elf an die Tabellenspitze zurück.

Das Team von Stephan Keller gewinnt in der 23. Runde beim abgeschlagenen Schlusslicht Kriens mit 5:0.

Schon zur Pause lagen die formstarken Aarauer dank den Toren von Randy Schneider, Donat Rrudhani und Shkelzen Gashi sicher mit 3:0 in Führung. In der Schlussphase erhöhten Kevin Spadanuda, der wie Gashi mit einem Penalty traf, und der Niederländer Léon Bergsma auf 5:0 gegen die zum zehnten Mal in Folge geschlagenen Krienser.

Aarau liegt einen Punkt vor dem FC Winterthur und deren drei vor dem FC Vaduz, der dank eines Penaltys von Tunahan Cicek und einem weiteren Treffer von Liga-Topskorer Simone Rapp gegen Yverdon 2:0 gewann.

Das Trio konnte sich von den sechs nahe beisammen liegenden Verfolger leicht absetzen, weil das viertplatzierte Schaffhausen in Wil 2:3 verlor.

Challenge League
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
FC Winterthur Logo
FC Winterthur
36
18
7
11
76:45
65
2.
FC Schaffhausen Logo
FC Schaffhausen
36
19
9
8
73:49
65
3.
FC Aarau Logo
FC Aarau
36
20
11
5
67:47
65
4.
FC Vaduz Logo
FC Vaduz
36
18
12
6
68:58
60
5.
FC Thun Logo
FC Thun
36
17
14
5
62:57
56
6.
Neuchâtel Xamax Logo
Neuchâtel Xamax
36
14
14
8
56:54
50
7.
FC Stade LS Ouchy Logo
FC Stade LS Ouchy
36
12
16
8
46:50
44
8.
Yverdon-Sport Logo
Yverdon-Sport
36
11
14
11
44:52
44
9.
FC Wil Logo
FC Wil
36
11
17
8
68:80
41
10.
SC Kriens Logo
SC Kriens
36
3
29
4
25:93
13
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

FC VaduzFC AarauLigaChallenge League