Werder Bremen kann im ersten Punktspiel des neuen Jahres gegen Fortuna Düsseldorf eventuell mit Marco Friedl, Milos Veljkovic und Manuel Mbom planen.
Bremens Marco Friedl treibt den Ball im Tempodribbling vor sich her. Foto: Daniel Reinhardt/dpa
Bremens Marco Friedl treibt den Ball im Tempodribbling vor sich her. Foto: Daniel Reinhardt/dpa - dpa-infocom GmbH

Das am 2. Januar positiv auf das Coronavirus getestete Trio wurde durch das Bremer Gesundheitsamt aus der Isolation entlassen. Dies teilt der Fussball-Zweitligist mit.

Die drei Profis sollen nach einem medizinischen Check ebenso mit individueller Belastung beginnen, wie Mitchell Weiser. Dessen 14-tägige Isolation ist auch beendet.

Ob Friedl und Co-Trainer Ole Werner schon am Samstag gegen Düsseldorf zur Verfügung stehen, werden die nächsten Tage zeigen. Fehlen wird mit grosser Wahrscheinlichkeit Niclas Füllkrug.

Der Angreifer wurde ebenfalls am 2. Januar positiv auf Corona getestet, muss aber vorerst weiterhin in Isolation bleiben. Rehatrainer Marcel Abanoz konnte die Isolation dagegen verlassen.

Mehr zum Thema:

Werder Bremen Coronavirus Trainer