Thomas Tuchel kann sich Hoffnungen auf die Auszeichnung zum FIFA-Welttrainer des Jahres machen.
Der Trainer des FC Chelsea, Thomas Tuchel, steht am Spielfeldrand und coacht seine Mannschaft. Foto: Rui Vieira/AP/dpa
Der Trainer des FC Chelsea, Thomas Tuchel, steht am Spielfeldrand und coacht seine Mannschaft. Foto: Rui Vieira/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Tuchel hat in der vergangenen Saison mit dem englischen Premier-League-Club die Champions League und den UEFA-Supercup gewonnen.

Der 48 Jahre alte Coach des FC Chelsea ist einer der drei Finalisten, wie der Fussball-Weltverband am Donnerstag mitteilte. Neben Tuchel haben es auch Manchester Citys Trainer Pep Guardiola und Italiens Nationalcoach Roberto Mancini unter die letzten Drei geschafft.

Tuchel hat in der vergangenen Saison mit dem englischen Premier-League-Club die Champions League und den UEFA-Supercup gewonnen. Ex-Bayern-Coach Guardiola (50) führte Manchester zum dritten Mal zum englischen Meistertitel sowie zum Gewinn des Ligapokals, Mancini (57) holte mit Italien den EM-Titel.

Im vergangenen Jahr war Tuchel von der UEFA als Europas Trainer des Jahres 2020/21 ausgezeichnet worden. Dort hatte er sich gegen Mancini und Guardiola durchgesetzt.

Der Weltverband FIFA kürt am 17. Januar in Zürich in verschiedenen Kategorien die Besten des Jahres.

Mehr zum Thema:

Champions League Roberto Mancini Pep Guardiola Thomas Tuchel FC Chelsea Trainer FIFA