Sebastian Rudy heuert zum vierten Mal in seiner Karriere beim Fussball-Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim an.
Sebastian Rudy heuert zum vierten Mal in seiner Karriere bei der TSG 1899 Hoffenheim an. Foto: Uwe Anspach/dpa
Sebastian Rudy heuert zum vierten Mal in seiner Karriere bei der TSG 1899 Hoffenheim an. Foto: Uwe Anspach/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Rudy spielte bereits von 2010 bis 2017 für die TSG und wurde später zweimal vom FC Schalke 04 an die Kraichgauer verliehen.

Der 31 Jahre alte Rekordspieler des Vereins unterschrieb einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2023.

Rudy spielte bereits von 2010 bis 2017 für die TSG und wurde später zweimal vom FC Schalke 04 an die Kraichgauer verliehen. Insgesamt absolvierte der 29-malige Nationalspieler bisher 315 Bundesligaspiele, davon 252 für die Hoffenheimer.

«Sebastian und die TSG, das passt einfach hervorragend zusammen und ist zu einer echten Erfolgsgeschichte geworden, die nun fortgeschrieben wird. Eine derart lange Zusammenarbeit ist gerade in der schnelllebigen Welt des Fussballs aussergewöhnlich», sagte TSG-Profichef Alexander Rosen.

Rudy hatte seinen bis 2022 gültigen Vertrag bei Schalke 04 vor einigen Tagen aufgelöst. An dem Mittelfeldspieler sollen auch italienische Clubs interessiert gewesen sein, am Ende entschied er sich aber erneut für Hoffenheim. «Ich freue mich nun wieder fest bei der TSG zu sein und bin sehr dankbar für das Vertrauen über die vielen Jahre», sagte Rudy. «Wir haben hier in der zurückliegenden Zeit zusammen viel erreicht, und gerade in der aussergewöhnlichen vergangenen Saison hat mich wieder der grosse Zusammenhalt aller hier im Club begeistert.»

Nicht für die TSG spielen wird in der kommenden Saison Ilay Elmkies. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler wechselt auf Leihbasis für ein Jahr zum österreichischen Erstligisten Admira Wacker Mödling.

Mehr zum Thema:

1899 Hoffenheim Sebastian Rudy Schalke