Nachdem Kapitän Marcel Sabitzer bei RB Leipzig zuletzt nicht im Kader für das Wolfsburg-Spiel stand, fällt der Mittelfeldspieler auch bei der österreichischen Nationalmannschaft aus.
Fehlt derzeit verletzt: Marcel Sabitzer. Foto: Jan Woitas/dpa-Pool/dpa
Fehlt derzeit verletzt: Marcel Sabitzer. Foto: Jan Woitas/dpa-Pool/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Damit fehlt der 27-jährige Sabitzer im WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen die Republik Moldau und am Samstag (20.45 Uhr) gegen Israel.

«Marcel Sabitzer laboriert an muskulären Problemen im Adduktorenbereich, die eine Vollbelastung in den kommenden Tagen nicht zulassen», teilte der österreichische Verband mit.

Damit fehlt der 27-jährige Sabitzer im WM-Qualifikationsspiel am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen die Republik Moldau und am Samstag (20.45 Uhr) gegen Israel. Ein Einsatz dann im Heimspiel am 7. September (20.45 Uhr) gegen Schottland stehe nach Einschätzung von Cheftrainer Franco Foda im Raum. Das will Foda erst Ende der Woche entscheiden.

Zuletzt wurde am Rande des Bundesligaspiel der Leipziger in Wolfsburg (0:1) spekuliert, ob Sabitzers Fehlen im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Wechsel des RB-Kapitäns zum FC Bayern München steht. Leipzigs Cheftrainer Jesse Marsch beteuerte jedoch, dass sein Führungsspieler angeschlagen sei.

Seit Wochen ist der Transfer von Sabitzer, dessen Vertrag in Leipzig zum Saisonende ausläuft, zum deutschen Rekordmeister in der Warteschleife. Nach übereinstimmenden Medienberichten steht der Wechsel unmittelbar bevor. Sein bislang letztes RB-Spiel hatte der Steirer, der 2014 von RB Salzburg nach Leipzig kam, beim 4:0 am 2. Bundesliga-Spieltag gegen den VfB Stuttgart absolviert.

Mehr zum Thema:

Bayern München Marcel Sabitzer VfB Stuttgart RB Leipzig Bundesliga