Robert Lewandowski (33) will die Bayern verlassen. Mit dem Transfer von Sadio Mané (30) hat der Verein bereits reagiert. Doch: Könnte er den Torjäger ersetzen?
Robert Lewandowski
Robert Lewandowski will den FC Bayern München verlassen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zeichen bei Robert Lewandowski und Bayern München stehen auf Abschied.
  • Der FC Barcelona feilt derzeit an einem Transfer für den Polen.
  • Lothar Matthäus empfiehlt dem Rekordmeister einen Premier-League-Spieler als Nachfolger.

Robert Lewandowski macht aus seinem Wechselwunsch längst kein Geheimnis mehr. Der Pole forciert seinen Abgang bei Bayern München öffentlich – trotz laufenden Vertrags bis 2023.

Mané als Lewandowski-Ersatz?

Ob der Torjäger den Verein wirklich verlassen kann, ist weiterhin unklar. Bisher pochten die Bayern-Bosse auf einen Verbleib.

Robert Lewandowski Bayern München
Robert Lewandowski könnte Bayern München nach dieser Spielzeit verlassen.
lewandowski
Der Pole äusserte zuletzt öffentlich den Wunsch nach einem Wechsel.
Robert Lewandowski
Berichten zufolge ist der FC Barcelona am Stürmer interessiert.
Robert Lewandowski
Die Katalanen bieten Lewandowski demnach einen Dreijahresvertrag an.

Mit der Verpflichtung von Sadio Mané ist den Münchnern ein Transfer-Coup gelungen. Ist der Senegalese bereits der Lewandowski-Ersatz?

Nein, meint der deutsche Rekordnationalspieler Lothar Matthäus. In seiner Kolumne bei «Sky» ordnet er den Mané-Transfer ein. Der 61-Jährige glaubt offenbar nicht daran, dass Mané den Top-Scorer gleichwertig ersetzen könnte.

Sadio Mané Robert Lewandowski
Nachfolger von Robert Lewandowski? Sadio Mané spielt neu bei Bayern München. - Keystone

Robert Lewandowski ist ein klassischer Mittelstürmer. «Ich sehe Mané dort eher nicht», schreibt Matthäus. «Wenn man es genau nimmt, spielt er links auf dem Platz von Kingsley Coman

«Bei Bayern gab es immer einen Neuner»

Und wer könnte den Platz von «Lewa» im Sturmzentrum einnehmen? «Ich sehe in Romelu Lukaku weiterhin die einzige und ideale Alternative für den polnischen Superstar», meint Matthäus.

Lothar Matthäus
Aktuell ist Lothar Matthäus Experte beim Bezahlsender «Sky». - dpa

Nur: Der Chelsea-Star steht Berichten zufolge vor einer Rückkehr zu Inter Mailand. Bei den Londonern kam Lukaku in der abgelaufenen Saison nicht auf Touren.

Sollte der Belgier nicht verfügbar sein, zieht Lothar Matthäus eine weitere Variante in Betracht. «Nagelsmann könnte den Guardiola machen, und die Bayern spielen mit drei Angreifern, aber ohne Stoss-Stürmer.» Dann würde der Rekordmeister allerdings vom bewährten System abweichen. «Denn im Grunde gab es bei Bayern immer einen richtigen Neuner.»

Wünschen Sie sich einen Lewandowski-Transfer zum FC Barcelona?

Seit dem Wechselwunsch von Robert Lewandowski wird viel über seine Nachfolge spekuliert. Allerdings hängt zunächst alles davon ab, ob der Angreifer Bayern München tatsächlich verlässt.

Mehr zum Thema:

Bayern München Kingsley Coman Romelu Lukaku Inter Mailand Kolumne Robert Lewandowski