Spitzenreiter Real Madrid hat auch in der spanischen Fussball-Meisterschaft eine unerwartete Niederlage kassiert.
Real-Stürmer Karim Benzema ärgert sich nach einer verpassten Chance. Foto: Joan Monfort/AP/dpa
Real-Stürmer Karim Benzema ärgert sich nach einer verpassten Chance. Foto: Joan Monfort/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Königlichen bleiben nach dem achten Spieltag dennoch punktgleich mit Ortsrivale Atlético vorn.

Der Rekordmeister verlor 1:2 (0:1) bei Aufsteiger Espanyol Barcelona.

Die Königlichen bleiben nach dem achten Spieltag dennoch punktgleich mit Ortsrivale Atlético vorn. Der Titelverteidiger hatte am Samstag 2:0 gegen den kriselnden FC Barcelona gewonnen.

Der FC Sevilla vergab am Abend die Chance, zum Führungstrio, zu dem auch Real Sociedad San Sebastian gehört (alle 17 Punkte), aufzuschliessen. Das Team unterlag dem FC Granada mit 0:1 (0:1). Ruben Rochina sorgte für den entscheidenden Treffer. Damit bleibt der FC Sevilla mit 14 Zählern auf Rang vier.

Aufsteiger Espanyol ging beim zweiten Saisonsieg durch Raul de Tomas in der 17. Minute in Führung, Aleix Vidal baute den Vorsprung nach einer Stunde aus. Den Gästen mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Toni Kroos, der nach dem zweiten Tor ausgewechselt wurde, gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Karim Benzema (71.). Zuletzt hatte sich Real in der Champions League mit einer 1:2-Heimniederlage gegen Aussenseiter Sheriff Tiraspol aus Moldau blamiert.

Mehr zum Thema:

Champions League Karim Benzema FC Barcelona Real Madrid FC Sevilla Toni Kroos Liga