Ralf Rangnick hat gelassen auf die Verärgerung von Superstar Cristiano Ronaldo nach seiner Auswechslung beim 3:1 in der englischen Fussball-Premier-League von Manchester United beim FC Brentford reagiert.
Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo (M) verfolgt nach seiner Auswechslung durch Trainer Ralf Rangnick (v) das Spiel. Foto: Matt Dunham/AP/dpa
Manchester Uniteds Cristiano Ronaldo (M) verfolgt nach seiner Auswechslung durch Trainer Ralf Rangnick (v) das Spiel. Foto: Matt Dunham/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Ronaldo (36) war beim Stand von 2:0 vom Feld genommen worden und war sichtlich verärgert.

«Ich sagte: Ich verstehe, dass du ehrgeizig bist und treffen willst. Aber in ein paar Jahren, wenn du selbst Cheftrainer bist, wirst du hoffentlich die gleiche Entscheidung treffen wie ich nach 75 Minuten», sagte Rangnick (63).

Ronaldo (36) war beim Stand von 2:0 vom Feld genommen worden und war sichtlich verärgert. Rangnick betonte, dass er die Entscheidung im Sinne des Teams getroffen habe und die Defensive stärken wollte. Der Coach verwies darauf, dass United wenige Tage zuvor eine 2:0-Führung gegen Aston Villa verspielt hatte. «Ich habe nicht erwartet, dass er mich umarmt», sagte Rangnick.

Mehr zum Thema:

Manchester United Ralf Rangnick Ronaldo