Die Premier League hat mit Schwurbel-Stars zu kämpfen: Zwei Drittel der Spieler sind nicht geimpft, stattdessen werden Verschwörungstheorien verbreitet.
Premier League Manchester United
Viele Spieler in der Premier League verweigern sich gegen die Impfung (Symbolbild). - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Viele Spieler in der Premier League wollen sich nicht gegen Corona impfen lassen.
  • Club-Ärzte ärgern sich über Verschwörungstheorien in den Umkleidekabinen.
  • Auch kulturelle und ethnische Hintergründe sollen ein Problem darstellen.

Bill Gates, Unfruchtbarkeit, lieber Vitamine als Pfizer – die Verschwörungstheorien rund um die Corona-Impfung sind zahlreich. Und laut englischen Medienberichten sorgen sie sogar in den Umkleidekabinen der Premier League für Ärger.

Sollte für Fussball-Profis eine Impfpflicht gelten?

Wie die «Sportsmail» am Freitag berichtet, sind nur etwa ein Drittel der Spieler in der höchsten englischen Liga vollständig geimpft. Zahlreiche Profi-Kicker sollen sich der Impfung sogar vollständig verweigern.

Premier League kämpft gegen Fehlinformation

«Es ist enorm frustrierend», wird ein Club-Arzt zitiert. «Die Verschwörungstheorien haben die Umkleidekabinen wirklich im Griff. Wir haben erfahrene Spieler, intelligente Männer, die allen möglichen Nonsens verbreiten. Und sie lassen sich nicht davon abbringen.»

Bill Gates Premier League
Manche Spieler der Premier League glauben, die Pandemie sei eine Verschwörung rund um Bill Gates. - keystone

Viele seien überzeugt, die Impfung nicht zu brauchen. «Das Zeug, das sie im Internet lesen und glauben, ist unfassbar. Sie sagen, die Impfung mache sie unfruchtbar, oder dass es ein Komplott von Bill Gates ist. Viele glauben, die Pandemie sei nur Propaganda.»

Das Problem dabei sei, dass es dabei um angesehene Spieler gehe – die Einfluss auf die jüngeren Profis hätten. «Das Problem ist die viele Zeit, die die Spieler auf Social Media verbringen», wird ein Funktionär der Premier League zitiert.

Premier League
Die Team-Ärzte in der Premier League verzweifeln an impf-unwilligen Spielern. - dpa

«Verschwörungstheorien und Fehlinformationen fliegen dort die ganze Zeit herum. Ein oder zwei einflussreiche Spieler in der Kabine genügen. In manchen Fällen hält das jüngere Spieler davon ab, sich impfen zu lassen», so der Funktionär.

«Kulturelle Gründe» ein weiterer Faktor?

Laut eines Managers aus der zweiten englischen Liga gebe es zudem auch einen ethnischen Faktor. «Es scheint besonders bei den schwarzen Spielern Probleme zu geben, vielleicht aus kulturellen Gründen», wird er zitiert.

«Mir haben mehrere schwarze Spieler gesagt, dass die Impfung sie anders betrifft», so der namentlich nicht genannte Trainer. «Und von den fünf Spielern, die sich bei uns nicht impfen lassen wollen, sind vier schwarz.»

Premier League Training Liverpool
Die Spieler von Liverpool im Training vor einem Einsatz in der Premier League. - dpa

Die Anti-Diskriminierungs-Organisation Kick It Out habe bereits ähnliche Berichte erhalten. Man wolle sich angesichts der Sensibilität des Themas aber nicht äussern, ehe nicht weitere Daten zur Verfügung stehen.

Mehr zum Thema:

Bill Gates Internet Trainer Pfizer Kicker Coronavirus Daten Arzt Liga Premier League