Hannover 96 hat seine Negativserie in der 2. Fussball-Bundesliga beendet.
Sei Muroya (r) setzte sich mit Hannover gegen Charalambos Makridis und Jahn Regensburg durch. Foto: Julian Stratenschulte/dpa
Sei Muroya (r) setzte sich mit Hannover gegen Charalambos Makridis und Jahn Regensburg durch. Foto: Julian Stratenschulte/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die zunächst sehr einseitige Partie schien praktisch schon nach einer Viertelstunde entschieden, da Hannover durch Genki Haraguchi (1.

Nach acht Spielen ohne Sieg gewannen die Niedersachsen am Mittwochabend mit 3:1 (2:0) gegen Jahn Regensburg.

Die zunächst sehr einseitige Partie schien praktisch schon nach einer Viertelstunde entschieden, da Hannover durch Genki Haraguchi (1. Minute) und Hendrik Weydandt (14.) früh in Führung ging. Nach der Pause kamen die Gäste durch Andreas Albers in der 57. Minute aber noch einmal heran. Kurz nachdem Charalambos Makridis (77.) die grosse Chance zum Ausgleich besass, machte Marvin Ducksch mit seinem 13. Saisontor für Hannover alles klar.

Mehr zum Thema:

Bundesliga