Borussia Mönchengladbach hat die ukrainische Fussball-Nationalmannschaft zum ersten Spiel seit Beginn des Krieges in deren Heimat eingeladen.
Das Team von Adi Hütter trifft am 11. Mai in einem Testspiel auf die ukrainische Nationalmannschaft.
Das Team von Adi Hütter trifft am 11. Mai in einem Testspiel auf die ukrainische Nationalmannschaft. - Tom Weller/dpa

Das Team trifft in der Vorbereitung auf die Playoffs zur Weltmeisterschaft am 11. Mai auf die Bundesligamannschaft von Trainer Adi Hütter.

«Wir freuen uns sehr, dass wir dem ukrainischen Fussballverband mit diesem Spiel helfen können und wir wünschen uns, dass möglichst viele Fussballfreunde aus der Region zu diesem Spiel ins Stadion kommen und mit ihrem Eintrittsgeld eine Spende für den guten Zweck beisteuern», sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die Einnahmen werden für wohltätige Zwecke in der Ukraine und für Menschen aus dem Land gespendet. Ukrainische Staatsbürger haben zu der Partie freien Eintritt.

Die Ukrainer, die vom 2. Mai an ein Trainingslager in Slowenien absolvieren, sind vom 10. bis 12. Mai Gast im Borussia-Park. Sie wohnen dort und können sich auf dem Trainingsgelände des Clubs vorbereiten.

Mehr zum Thema:

Borussia Mönchengladbach Adi Hütter Playoffs Trainer Stadion