Die Elfenbeinküste scheidet gegen Ägypten im Achtelfinal des Afrika-Cup aus. Eric Bailly, der Star von Manchester United, sorgt dabei für viel Gesprächsstoff.
Manchester United
Eric Bailly von der Elfenbeinküste. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In der Partie zwischen der Elfenbeinküste und Ägypten kommt es zum Penaltyschiessen.
  • Eric Bailly tritt an und verschiesst mit einem No-Look-Penalty.
  • Dafür erntet der ManUnited-Star viel Kritik.

Im Achtelfinal des Afrika-Cups kommt es in der Partie zwischen der Elfenbeinküste und Ägypten zu einer kuriosen Szene. Nach 120 gespielten Minuten steht es weiterhin 0:0. Die Partie geht ins Elfmeterschiessen.

Als dritter Spieler tritt der ManUnited-Star Eric Bailly zum Elfmeter an. Mit einem Schritt Anlauf, einem Zwischensprung und ohne zu schauen, schiesst der 27-Jährige aufs Tor. Das einzige Problem am ganzen – der Torhüter lenkt den Ball an die Latte und hält den Elfer.

Eric Bailly verschiesst im Penaltyschiessen auf kuriose Weise. - Twitter/@BBCMOTD

Alle anderen Spieler verwandeln den Elfmeter und somit scheidet die Elfenbeinküste aufgrund des No-Look-Penalty aus. Die Fans konnten den Vorfall des Verteidigers von Manchester United nicht verstehen und waren fassungslos.

Star von Manchester United erntet viel Kritik

Im Netz sorgte der verschossene Elfmeter für viele rote Köpfe. Ein Twitter-User schreibt: «Hat er gerade sein Land durch den Versuch eines No-Look-Elfmeters ins Aus befördert? Mann, ich bin in Tränen aufgelöst.»

Ein anderer lachte: «Er hat sich mit einem Elfmeter in Jorginho, Bruno Fernandes und Roberto Firmino verwandelt und trotzdem verschossen.»

Eric Bailly
Eric Bailly im Zweikampf mit Ägyptens Omar Marmoush.
Eric Bailly
Eric Bailly.
Eric Bailly
Eric Bailly nach dem verschossenen Elfmeter.
Manchester United
Eric Bailly im Dress von Manchester United gegen YBs Meschack Elia.
Mohamed Salah
Mohamed Salah erzielt den entscheidenden Elfer.

Bei Manchester United kam Bailly in der laufenden Premier-League-Saison bislang erst viermal zum Einsatz. Nun scheitert er auch noch an Mohamed Salahs Ägypten im Afrika- Cup. Ägypten trifft nun im Viertelfinal am Sonntag auf Marokko.

Verstehen Sie den Ärger der Fans?

Mehr zum Thema:

Roberto Firmino Twitter