Trainer Jürgen Klopp ist froh, dass es für seinen FC Liverpool am Mittwoch in der Königsklasse endlich wieder losgeht.
Freut sich auf das Spiel in Liverpool gegen den AC Mailand: Trainer Jürgen Klopp. Foto: Rui Vieira/AP/dpa
Freut sich auf das Spiel in Liverpool gegen den AC Mailand: Trainer Jürgen Klopp. Foto: Rui Vieira/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • «Wir haben viel über die europäischen Abende in Anfield gesprochen, und ich kann es kaum abwarten, das wieder zu erleben.» In der vergangenen Saison waren die Reds im Viertelfinale gegen Real Madrid ausgeschieden.

«Es ist lange her, dass wir zuhause ein Champions-League-Spiel hatten», sagte Klopp vor dem Duell gegen den AC Mailand.

«Wir haben viel über die europäischen Abende in Anfield gesprochen, und ich kann es kaum abwarten, das wieder zu erleben.» In der vergangenen Saison waren die Reds im Viertelfinale gegen Real Madrid ausgeschieden.

Liverpool gegen Mailand sei ein Spiel, das man sehen müsse, so der 54-Jährige. «Als wir die Auslosung gesehen haben, hat, glaube ich, keiner von uns gedacht, dass das eine tolle Gruppe ist», sagte Klopp. «Es ist eine schwere Gruppe. Atlético Madrid, wow! Porto, normalerweise Meister in Portugal, also auch ein Topteam. Und dann der AC Mailand, eines der grössten Teams in Europa, das ist also richtige Champions League

Dass Milan mehrere Jahre nicht im Wettbewerb vertreten war, spielt für den Liverpool-Coach keine Rolle. «Sie hatten eine tolle Saison und sind auch gut in diese Saison gestartet.»

Mehr zum Thema:

Champions League Jürgen Klopp Real Madrid Trainer Liverpool AC Milan