Gladbach gewinnt zuhause gegen Borussia Dortmund mit 1:0. Den einzigen Treffer der Partie erzielt der Schweizer Nationalspieler Denis Zakaria.
Denis Zakaria
Denis Zakaria jubelt über seinen Treffer im Spiel gegen den BVB. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Denis Zakaria schiesst die Fohlen zu einem 1:0-Heimsieg gegen den BVB.
  • Der 24-Jährige befindet sich in Vertragsgesprächen mit seinem Klub.

Matchwinner Denis Zakaria war prächtig gelaunt. Schliesslich vertrieb sein Treffer zum 1:0 (1:0) über Borussia Dortmund vorerst die gröbsten Sorgen der schwach in die Saison gestarteten Gladbacher.

«Wir sind sehr glücklich über diese drei Punkte und bereit für die nächsten Spiele. Ich hoffe, es geht so weiter», kommentierte der Schweizer den erst zweiten Saisonsieg seines Teams in der Fussball-Bundesliga bei Sky.

Nur gut, dass der eigentlich in diesem Sommer erwartete Wechsel des laufstarken defensiven Mittelfeldspielers nicht zustande kam. Schliesslich erweist sich der 24-Jährige mehr und mehr als unverzichtbare Stütze seines Teams.

Nicht zuletzt deshalb steht er nach der Trennung von seinem bisherigen Berater wieder in Gesprächen über eine Verlängerung des bis 2022 datierten Vertrages. «Wir reden und schauen, was wir machen können. Ich bin sehr glücklich hier, das habe ich immer gesagt», kommentierte Zakaria.

Ein Grund für seinen Verbleib könnte der neue Gladbacher Coach Adi Hütter sein, den er schon in gemeinsamen Zeiten bei Young Boys Bern kennen und schätzen lernte. «Wir haben eine sehr gute Beziehung. Er ist der Trainer, der mich in den Profi-Fussball gebracht hat», sagte Zakaria.

Mehr zum Thema:

BSC Young Boys Bundesliga Adi Hütter Gladbach Trainer BVB Denis Zakaria