Bayer Leverkusen plant trotz Krise weiter mit Gerardo Seoane. Aber: Ein klares Bekenntnis lässt Boss Simon Rolfes nun aber aus...
Bayer Leverkusen
Gerardo Seoane braucht mit Bayer Leverkusen endlich Siege. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bayer Leverkusen holte aus den ersten sieben Liga-Spielen nur fünf Punkte.
  • Für Coach Seoane wird die Luft dünner – vorerst darf er bleiben.

Bayer Leverkusen will trotz des verpatzten Bundesliga-Starts vorerst an Gerardo Seoane festhalten. «Das ist unsere Intention», antwortete Sport-Geschäftsführer Simon Rolfes laut «Kicker» und «Bild» auf die Frage, ob der Fussball-Lehrer auch beim nächsten Spiel der Werkself nach der Länderspielpause am 30. September bei Bayern München noch auf der Bank sitzt.

Nach langer Beratung mit seinem Geschäftsführer-Kollegen Fernando Carro blieb ein klares Bekenntnis von Rolfes für Seoane jedoch aus: «Wir sind alle maximal unzufrieden. Wir werden die Situation klar, aber auch in Ruhe analysieren und gemeinsam nach Lösungen suchen, die uns zurück zu Stabilität und Erfolg führen werden.»

Nach nur fünf Punkten aus den ersten sieben Meisterschaftsspielen liegt das noch vor Saisonbeginn als Champions-League-Aspirant gehandelte Bayer-Team weit hinter den Erwartungen zurück. Obwohl die Profis beim überzeugenden 2:0 in der Champions League am vergangenen Dienstag über Atlético Madrid Hoffnung auf eine Trendwende geschürt hatten, kamen sie vier Tage später nicht über ein enttäuschendes 1:1 daheim gegen Aufsteiger Werder Bremen hinaus.

Mehr zum Thema:

Champions League Bayern München Gerardo Seoane Werder Bremen Bundesliga Kicker Bayer Leverkusen