Dürfen wir vorstellen: Yannick Brüschweiler (19) ist die nächste Nachwuchskraft aus dem unerschöpflichen Talent-Reservoir der ZSC Lions.
ZSC-Spieler Yannick Brüschweiler spricht über seinen Sommer. - Nau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • So sieht der Sommer unserer Eishockey-Cracks aus.
  • Nau.ch fühlt ihnen auf den Zahn und befragt sie zu Sommer-Themen.

Auf diese Saison hin schafft Yannick Brüschweiler den Sprung ins Kader der ZSC Lions. Zurzeit bereitet er sich im Sommertraining auf die neue Saison vor. «Mein Fahrplan stimmt, das strenge Aufbautraining gefällt mir.»

Nach einige Tagen Ferien am Meer freut sich die Löwen-Nachwuchshoffnung auf die neue Saison. Und lässt sich zwischen drin auch nicht nehmen, mit Kollegen einen schönen Sommerabend zu zelebrieren. «Wir treffen uns bei einem Kollegen auf der Terrasse und kühlen uns anschliessend im See ab», so der 19-jährige Stürmer.

ZSC
Yannick Brüschweiler vom ZSC im dritten Spiel der Abstiegsrunde gegen den HC Davos im März 2019. - Keystone

Yannick Brüschweiler gilt als einer der vielversprechendsten Nachwuchskräfte der ZSC Lions. Er erzielte für die GCK Lions in 32 Spielen 21 Punkte (11 Tore, 10 Assists). Als Lohn: Brüschweiler durfte zum Saisonschluss auch für den ZSC auflaufen.

Der Stürmer absolvierte zwei Spiele in der regulären Meisterschaft und danach alle sechs Relegationsspiele. Dort buchte er auf Anhieb 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists).

Brüschweiler war Anfang Januar ebenfalls Teil der U20-Nati, welche an der Weltmeisterschaft in Kanada fulminant aufspielte. Die Mannschaft von Trainer Christian Wohlwend scheiterte erst im Halbfinal an Finnland. Am Ende belegten Brüschweiler und Co. den vierten Platz.

U20-WM
Yannick Brüschweiler (auf Knie) und Tim Berni jubeln nach Brüschweilers Tor gegen Russland an der U20-WM. - Keystone
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

ZSCFerienGCK LionsTrainer