Nach der 2:4-Pleite gegen Ajoie liegt der EHC Kloten in der Serie mit 2:3 hinten. Damit steht er im Kampf um den Aufstieg mit dem Rücken zur Wand.
EHC Kloten Ajoie
EHC Kloten Torhüter Dominic Nyffeler in Schräglage mit seinen Mitspielern Marc Marchon und Jorden Gaehler, hinten. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Trainer Garys Team Sheehan bezwang Kloten in Spiel fünf mit 4:2.
  • Der HC Ajoie kann damit morgen Mittwoch (19.45 Uhr) in Pruntrut aufsteigen.
  • Die Zürcher dürfen sich nun keine weitere Niederlage mehr leisten.

Im Playoff-Final der Swiss League geriet der EHC Kloten ins Hintertreffen: Das Team von Trainer Per Hånberg unterlag Ajoie in Spiel fünf mit 2:4.

Damit brauchen die Jurassier nur noch einen Sieg, um den Aufstieg in die National League zu realisieren.

Wer steigt in die National League auf?

Kloten startet eigentlich besser ins Spiel, ein Torerfolg bleibt den Hausherren aber vorerst verwehrt.

Dafür zeigen sich die Gäste eiskalt. Schmutz (20') und Frei (20') treffen innerhalb von einer Minute. Kurz vor der ersten Sirene heisst es 2:0 für Ajoie.

Reaktion vom EHC Kloten kommt zu spät

Im Mittelabschnitt erhöht Schmutz (35') mit seinem zweiten persönlichen Treffer auf 3:0. Immerhin: Kurz vor der zweiten Pause kann Spiller (39') auf 1:3 verkürzen.

EHC Kloten
Die Spieler vom HC Ajoie bejubeln einen Treffer im Spiel gegen den EHC Kloten. - keystone

Im letzten Drittel macht es Meyer (45') mit dem 2:3 noch einmal spannend. In der Schlussphase drückt das Heimteam vehement auf den Ausgleich.

Allerdings bringt Ajoie den Vorsprung über die Zeit. Kurz vor der Sirene trifft Schmutz (60') noch ins leere Tor.

Weiter geht es in der Serie am Mittwoch (19.45 Uhr). Dann reist der EHC Kloten zum Auswärtsspiel in den Jura. Diese Partie müssen die Zürcher gewinnen, um weiter die Chance vom Aufstieg zu wahren.

Mehr zum Thema:

National League Trainer Playoff EHC Kloten EHC Kloten