Der Russe Kliment Kolesnikov stellte an den Europameisterschaften einen neuen Rekord auf. Der Franzose Maxime Grousset schwamm auf den fünften Platz.
Maxime Grousset
Maxime Grousset belegte an der Schwimm-EM den fünften Platz. - Instagram / maximegrousset

Das Wichtigste in Kürze

  • Maxime Grousset belegte an der Schwimm-EM den fünften Platz.
  • Der 21-Jährige stellte dabei einen neuen persönlichen Rekord auf.
  • Der Russe Kliment Kolesnikov landete mit einer neuen EM-Bestzeit auf Platz 1.

Es ist eine erfolgreiche Europameisterschaft für den Schwimmer Maxime Grousset. Der 21-jährige Franzose landete in Budapest auf dem fünften Platz. Mit 47,90 Sekunden in 100 Metern stellte er eine neue persönliche Bestzeit auf. Dies berichtet die Zeitung «L’Équipe».

Der Russe Kliment Kolesnikov stellte derweil mit 47,37 Sekunden einen neuen EM-Rekord auf. Der Italiener und scheidende Europameister Alessandro Miressi schwamm auf den zweiten Podestplatz. Andrei Minakov, ein weiterer Russe, holte sich die Bronzemedaille.

«Ich bin sehr glücklich», erklärte Grousset gegenüber France Télévisions. «Ich bin endlich ein Sprinter.»