Christopher Nkunku von Fussball-Bundesligist RB Leipzig ist der «Spieler der Saison».
Leipzigs Christopher Nkunku ist von Kapitänen, Fans und einer Jury zum «Spieler der Saison» gewählt worden.
Leipzigs Christopher Nkunku ist von Kapitänen, Fans und einer Jury zum «Spieler der Saison» gewählt worden. - Sebastian Kahnert/dpa/Archivbild
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Mit 20 Toren und 13 Vorlagen in 34 Bundesliga-Spielen musste der 24-jährige Franzose in der Liste der Top-Scorer lediglich Robert Lewandowski vom FC Bayern München den Vortritt lassen und war nur einer von zwei Akteuren, die in beiden Wertungen zweistellige Ergebnisse hatten.

Das entschieden die Kapitäne der Bundesligisten, eine Jury sowie Fans bei der jährlichen Umfrage, wie es in einer Mitteilung auf der Bundesliga-Homepage hiess.

Mit 20 Toren und 13 Vorlagen in 34 Bundesliga-Spielen musste der 24-jährige Franzose in der Liste der Top-Scorer lediglich Robert Lewandowski vom FC Bayern München den Vortritt lassen und war nur einer von zwei Akteuren, die in beiden Wertungen zweistellige Ergebnisse hatten.

Sieben Tore in der Champions League, vier in der Europa League sowie je drei Treffer und Vorlagen auf Leipzigs Weg ins DFB-Pokalfinale an diesem Samstag (20.00 Uhr/ARD, Sky) gegen den SC Freiburg runden sein Rekordjahr ab, in dem er auch sein Debüt in der französischen Nationalmannschaft gab.

Nkunku ist seit drei Jahren bei RB und entwickelte sich dort zu einem Weltklassespieler. Seine Leistungen, besonders in dieser Saison, machten zahlreiche Top-Clubs in Europa auf ihn aufmerksam. RB-Chef Oliver Mintzlaff wehrte aber alle Wechselspekulationen in diesem Sommer ab. Vielmehr sieht es nach der neuerlichen Champions-League-Qualifikation der Sachsen so aus, dass Nkunku seinen bis 30. Juni 2024 laufenden Vertrag vorzeitig und dann mit einer Ausstiegsklausel sowie einer beträchtlichen Ablösesumme versehen verlängert.

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Bayern München Champions League Europa League SC Freiburg RB Leipzig Bundesliga ARD DFB