Auch in ihrem letzten Spiel des Jahres haben die Orlando Magic mit Franz und Moritz Wagner in der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA eine Pleite kassiert.
NBA
Magic-Profi Franz Wagner (M.) bahnt sich seinen Weg zum Korb. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Franz Wagner erzielt beim 118:136 gegen Milwaukee 20 Punkte.
  • Der Berliner kommt in der NBA immer besser in Fahrt.
  • Auch Bruder Moritz Wagner liefert 19 Punkte für sein Team bei.

Einen Tag nach seinem Karrierebestwert, als Franz Wagner beim 110:127 gegen den Meister Milwaukee Bucks 38 Punkte aufgelegt hatte, kam der Berliner auf 20 Punkte. Erneut hiess der Sieger beim 118:136 aber Milwaukee. «Wir sprechen immer wieder über die Professionalität, die man an den Tag legen muss, um erfolgreich zu sein. Er zeigt sie», sagte Trainer Jamahl Mosley über den Rookie.

Es war die vierte Niederlage der Magic nacheinander. Mit einer Bilanz von 7:29-Siegen liegen sie auf dem vorletzten Platz in der Eastern Conference. Milwaukee ist im Osten Dritter. Franz' Bruder Moritz kam von der Bank und stellte mit 19 Punkten seinen persönlichen Saisonbesttwert ein.

Einen Rückschlag kassierten die Brooklyn Nets, die den Philadelphia 76ers daheim mit 102:110 unterlagen. Kevin Durant und James Harden erzielten jeweils 33 Punkte. Ausserdem gewannen die Washington Wizards mit 110:93 gegen die Cleveland Cavaliers. Das Duell zwischen den Denver Nuggets und den Golden State Warriors war aufgrund einiger Corona-Fälle bei den Hausherren abgesagt worden.

Mehr zum Thema:

Golden State Warriors Cleveland Cavaliers Eastern Conference Kevin Durant Trainer Coronavirus Liga NBA