Beim Rudern in Posen (POL) konnte sich der Franzose Matthieu Androdias für den Skiff-Final am Sonntag qualifizieren.
matthieu androdias
Der französische Ruderer Matthieu Androdias (r) wird nach seinem Erfolg an den Olympischen Spielen in Tokyo von Emmanuel Macron ausgezeichnet. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Matthieu Androdias qualifizierte sich am Samstag im Skiff-Final in Posen (POL).
  • Zwei andere französische Teams schafften es in den Doppelzweier- und Doppelvierer-Final.

Am Samstag konnte sich Matthieu Androdias für den Skiff-Final in Posen (POL) qualifizieren. Der französische Olympiasieger konnte sich dabei gegen den dänischen Ruderer Bastian Sechler durchsetzen. Somit tritt er am Sonntag gegen Melvin Twellaar aus den Niederlanden an. Laut «L'Équipe» sind Androdias und Twellaar die Favoriten im finalen Rennen.

Im Leichtgewicht-Doppelzweier schafften es ausserdem die beiden Franzosen Hugo Beurey und Ferdinand Ludwig den Finaleinzug. Bei den Frauen starten die Französinnen Violaine Aernoudts, Margaux Bailleul, Marie Jacquet und Emma Lunatti im Doppelvierer-Final.