Superstar Cristiano Ronaldo startet mit schier unbändigem Elan in seine fünfte Fussball-EM.
Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ist heiss auf die EM. Foto: Armando Franca/AP/dpa
Portugals Superstar Cristiano Ronaldo ist heiss auf die EM. Foto: Armando Franca/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Cristiano Ronaldo startet topmotiviert zur EM 2020.
  • Mit Portugal zählt der Superstar zum erweiterten Kreis der Favoriten.

«Ich bin bei dieser Euro, als ob es die erste wäre. Ich fühle mich so motiviert oder noch motivierter als 2004 bei meiner ersten Europameisterschaft. Wir sind der Titelverteidiger und gehören wieder zu den Anwärtern auf die Trophäe», sagte der 36 Jahre alte Angreifer der Portugiesen im Verbandsmagazin «360», aus dem die nationale Nachrichtenagentur Lusa zitierte.

«Es hat keinen Sinn, Titel zu versprechen oder Vorhersagen zu machen. Was ich versprechen kann, ist, dass wir in jede Partie gehen werden, um zu gewinnen», verkündete der Kapitän Portugals, der für Juventus Turin spielt.

Start gegen Ungarn

Der Titelverteidiger startet am Dienstag (18.00 Uhr) in Budapest gegen Ungarn in die Endrunde. Vier Tage später (18.00 Uhr) ist Deutschland in München Gegner. Abschliessend treffen Ronaldo & Co. am 23. Juni (21.00 Uhr) in Gruppe F erneut in Budapest auf Weltmeister Frankreich. «Das sind die Gegner, die uns zugelost wurden und gegen die wir spielen werden. Wir respektieren alle Teams», sagte Ronaldo über die schwere Vorrundengruppe. «Wir befinden uns in der Endphase einer Europameisterschaft, da gibt es keine leichten Spiele.»

Ronaldo ist mit insgesamt neun Treffern zusammen mit dem früheren französischen Nationalspieler Michel Platini der erfolgreichste Torjäger der EM-Turniergeschichte.

Die Portugiesen absolvierten am Donnerstagvormittag noch eine letzte Trainingseinheit in Lissabon. Die EM-Delegation soll am Abend kurz vor 20.00 Uhr in Budapest landen und ihr Quartier beziehen.

Mehr zum Thema:

Michel Platini Juventus Euro Ronaldo