Die Basketballer des FC Bayern München haben ihr erstes Heimspiel in dieser Euroleague-Saison verloren.
Der FC Bayern München unterlag in der Euroleague dem FC Barcelona. Foto: Tobias Hase/dpa
Der FC Bayern München unterlag in der Euroleague dem FC Barcelona. Foto: Tobias Hase/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im ersten Viertel war die Partie von der Verteidigung geprägt (15:16).

Gegen den FC Barcelona, den Euroleague-Vizemeister der vergangenen Spielzeit, zogen die Bayern mit 72:80 (33:44) den Kürzeren. Bester Münchner Werfer war Darrun Hilliard mit 18 Punkten.

Im ersten Viertel war die Partie von der Verteidigung geprägt (15:16). Offensiv fanden bei den Bayern Darrun Hilliard und Augustine Rubit ihren Rhythmus: 22 der 33 Münchner Punkte zur Halbzeit hatte das US-Duo erzielt. In den letzten knapp drei Minuten vor der Pause kassierten die Bayern einen 0:10-Lauf, womit sie mit einem 33:44-Rückstand in die Kabine gingen.

Der deutsche Vizemeister startete gut in die zweite Hälfte, konnte Barcelona aber nicht ins Wanken bringen. Die Verteidigung der Gäste stand weiterhin, nach einem 11:0-Lauf war der spanische Top-Club auf 63:43 enteilt. 79 Sekunden vor Schluss waren die Bayern auf 68:74 herangekommen - die Aufholjagd kam aber zu spät.

Die Bayern waren in der vergangenen Woche mit einer Niederlage in die Euroleague-Spielzeit gestartet. Die nächste Chance auf den ersten Sieg haben die Münchner am kommenden Dienstag beim Auswärtsspiel gegen Unics Kazan.

Mehr zum Thema:

Bayern München FC Barcelona