Der Westschweizer Lebensmittelkonzern Nestlé übernimmt einen Teil der Starbucks-Marken.
Nestlé investiert 7,5 Milliarden Dollar in die Rechte an Starbucks.
Nestlé investiert 7,5 Milliarden Dollar in die Rechte an Starbucks. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Lebensmittelkonzern übernimmt ein Teil der Starbucks-Marken, nicht aber die Starbucks-Cafés.
  • Dafür investiert Nestlé rund 7,5 Milliarden Dollar.

Der Nahrungsmittelriese Nestlé übernimmt einen Teil der Starbucks-Marken. Mit 7,5 Milliarden Dollar in bar erkauft sich Nestlé das Recht auf die weltweite Vermarktung sämtlicher Konsum- und Gastronomieprodukte, nicht aber die Starbucks-Cafés.

Starbucks ist die grösste Kaffeekette der Welt. Weniger bekannt ist, dass der Konzern auch eigene Produkte wie Fertig-Kafi oder Bohnen vertreibt.

Nestlé vollzieht Wandel

Starbucks vertreibt auch eigenen Kaffee.
Starbucks vertreibt auch eigenen Kaffee. - zvg

Nestlé-Chef Schneider baut den Konzern um. Zuletzt hat es sich aus dem US-Schokoladenmarkt zurückgezogen. Das Geschäft übernahm die italienische Ferrero-Familie.

Mehr zum Thema:

NestléStarbucks