Der Ständerat hat am Montag oppositionslos eine Motion für verständliche IV-Verfügungen gutgeheissen. Die IV soll demnach ihren Verfügungen eine Erklärung in einfacher Sprache beilegen, welche den wesentlichen Inhalt erklärt.
Invalidenversicherung IV
Der Ständerat hat am Montag oppositionslos eine Motion für verständliche IV-Verfügungen gutgeheissen. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das will der Bund in seine Zielvereinbarungen mit den kantonalen IV-Stellen integrieren.

Der Bundesrat war bereit, die Motion des Aargauer GLP-Nationalrats Beat Flach anzunehmen.

Flach schreibt in seinem Vorstoss, Versicherte seien im Kontakt mit der IV regelmässig mit dem Problem konfrontiert, dass sie Entscheidungen und Mitteilungen nicht verstünden. Mitunter seien Verfügungen sogar so verfasst, dass sie Personen mit einem juristischen Abschluss ohne Spezialisierung im Sozialversicherungsrecht nicht verstehen könnten.

Solche Kommunikationsprobleme seien unnötig, schafften Misstrauen zwischen der Versicherung und den Versicherten und führten auf allen Seiten zu Mehraufwand.

Mehr zum Thema:

Beat Flach Bundesrat Ständerat GLP