Die Bundeshausfraktionen zieht es bei ihren Ausflügen am Mittwoch nach Basel, an den Neuenburgersee, in den Kanton Aargau, nach Sitten VS, nach Niederbipp BE sowie nach Zürich. Wegen der Corona-Pandemie finden die Fraktionsausflüge ausnahmsweise im Herbst statt.
Die damalige Bundeshausfraktion der Grünliberalen bestaunt an ihrem Ausflug 2018 eine Paketdrohne an der ETH Lausanne. (Archivbild)
Die damalige Bundeshausfraktion der Grünliberalen bestaunt an ihrem Ausflug 2018 eine Paketdrohne an der ETH Lausanne. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/PATRICK HUERLIMANN

Die SVP-Fraktion besucht einen Gemüsebaubetrieb in Niederbipp BE und begibt sich anschliessend zum Nachtessen auf den Weissenstein oberhalb von Solothurn, wie diese auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mitteilte.

Die SP zieht es ans Südufer des Neuenburgersees auf Exkursion, die Grünliberalen schauen sich den Basler Rheinhafen genauer an. Die freisinnige Abordnung reist in den Kanton Aargau und lässt sich das Paul Scherrer Institut (PSI) und die Grossforschungsanlage SLS (Synchrotron Lichtquelle Schweiz) zeigen.

Die Grüne Fraktion hat sich die Walliser Kantonshauptstadt Sitten ausgesucht, wo sie zwei Umwelt- und Energieprojekte anschaut. Die Mitte schliesslich zieht es nach Zürich an die ETH und später ins Landesmuseum zum Abendessen.

Mehr zum Thema:

Die Mitte Herbst Umwelt Coronavirus Grüne SVP SP