Nach einem langem Kampf gegen den Krebs ist Brian Traverse mit 62 Jahren gestorben. Der Saxofonist war Gründungsmitglied der britischen Reggae-Band UB40.
ub40
Der Saxofonist der Band UB40 Brian Travers ist gestorben - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • UB40-Star Brian Travers ist mit 62 Jahren gestorben.
  • Der Saxofonist hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren.
  • Mit seiner Reggae-Band verkaufte er weltweit mehr als 100 Millionen Alben.

Brian Travers, Gründungsmitglied der britischen Band UB40, ist im Alter von 62 Jahren verstorben. Der Saxofonist und Songwriter litt seit langem an Krebs und musste sich im letzten Jahr einer Gehirntumor-Operation unterziehen.

Auf Social Media gab die Band das Ableben von Travers bekannt. «Brian ist gestern Abend nach einem langen und heldenhaften Kampf gegen den Krebs gestorben. Unsere Gedanken sind bei Brians Frau Lesley, seiner Tochter Lisa und seinem Sohn Jamie.»

1978 gründete Travers die Reggae-Band UB40. Mit Songs wie «Red Red Wine» und «Falling In Love With You» feierten sie weltweit Erfolge. Sie verkauften mehr als 100 Millionen Alben.

Mehr zum Thema:

Krebs