Sophia Thiel leidet an einer Essstörung. In ihrem neusten Video erklärt sie, warum sie zunehmen musste.
sophia thiel corona
Sophia Thiel wurde als Fitness-Bloggerin berühmt. - Instagram/pumping.sophia.thiel

Das Wichtigste in Kürze

  • Sophia Thiel gab nach zwei Jahren Pause ein Comeback.
  • In ihrem neusten Video spricht sie darüber, warum sie zunehmen musste.
  • Ausserdem gibt sie fünf Tipps, die ihr während ihrer Therapie geholfen haben.

Sophia Thiel ist Athletin, Fitness-Model, Online-Trainerin, Person des öffentlichen Lebens und Influencerin.

Thiel hat sich fast zwei Jahre aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Als Grund dafür nannte sie den Spagat, den sie zwischen den vielen Jobs schaffen musste. Dieser zehrte immer an ihren Energiereserven.

Ausserdem müsse sie jeweils sehr diszipliniert sein. Dies, weil sie nicht von Natur aus schlank sei.

Im Video erklärt Sophia Thiel, warum sie zunehmen musste.

Die 26-Jährige gibt zu: «Ich möchte kein Geheimnis mehr daraus machen. Ja, ich habe eine Essstörung. Ich bin mega stolz auf mich selbst, dass ich das heute so sagen kann.» Sie erzählt weiter: «Es wird mir in Zukunft sehr wichtig sein, über das Thema Essstörung, aber auch Psychotherapie aufzuklären».

Dank einer Therapie habe sie den Weg aus der Krankheit geschafft.

In einem YouTube-Video erklärt Sophia Thiel nun, warum sie zunehmen musste. Dieses hatte sie zuvor auf Instagram angeteasert.

Unter dem Post kommentiert sie: «Mein Körper war schon immer das, was am meisten kommentiert, kritisiert und bewertet wurde. Egal in welcher Form ich je war.»

Panik vor dem Zunehmen ist ein gesellschaftliches Problem

Mittlerweile hat Thiel die Gewichtszunahme akzeptiert. Sie erklärt: «Ich finde, das ist generell ein gesellschaftliches Problem, dass man eine regelrechte Panik vor dem Zunehmen aufbaut». Demnach sei sie in der Vergangenheit schon gemobbt worden.

Thiel hat auch an Wettkämpfen teilgenommen. Beim ersten hatte sie ein Gewicht von 58 Kilogramm. Habe sie mehr auf die Waage gebracht, sei dies für sie inakzeptabel gewesen.

Gleichzeitig betont die Sportlerin: «Das ist ein Extremzustand für den Körper und auch nichts, was dauerhaft haltbar ist». Mit Kommentaren über ihren veränderten Körper habe sich die Situation durch die sozialen Medien ausserdem verschärft.

Sophia Thiel gibt fünf wertvolle Tipps

Im neusten Video gibt Sophia Thiel ihren Followern fünf Tipps mit. Diese haben ihr während ihrer Therapie geholfen. Demnach solle der Selbstwert richtig definiert werden. Ausserdem müsse mit dem Umfeld darüber gesprochen werden.

Als weiterer Punkt gilt, dass man sich nicht mit anderen vergleicht. Und: Man solle sich stets auf das Positive konzentrieren.

Sophia Thiel
Influencerin Sophia Thiel setzt nicht mehr nur auf den perfekten Köper. Foto: Peter Kneffel/dpa - dpa-infocom GmbH

Die Influencerin betont, dass ein guter Bezug zum Essen und Training besonders wichtig sei. Ausserdem könne es gefährlich werden, wenn Dinge nachgeahmt oder Vergleiche gemacht werden.

Sie setzt ihren Fokus nun darauf, glücklich zu sein. Ausserdem lebe sie im Hier und Jetzt und geniesse das Leben.

Mehr zum Thema:

Instagram Youtube Natur Jobs