Sophia Thiel hat bekannt gegeben, dass sie früher unter einer Essstörung gelitten hatte. Mit wachsender Bekanntheit seien die Probleme noch stärker geworden.
sophia thiel fitness bloggerin
Sophia Thiel wurde als Fitness-Bloggerin berühmt. - Instagram/pumping.sophia.thiel

Das Wichtigste in Kürze

  • Sophia Thiel spricht darüber, wie die Medien ihre Essstörungen noch verschlimmerten.
  • Die Fitnessbranche bezeichnet sie als «klassischer Fleischbeschau».

Nach einer Auszeit von fast zwei Jahren meldete sich Social-Media-Star Sophia Thiel im Februar wieder zurück. Nach ihrem Comeback veröffentlichte sie, dass sie mit einer Essstörung zu kämpfen hatte. Darauf ist sie nun im «Gossip»-Podcast näher eingegangen.

Dabei beschreibt sie gerade auch die Schwierigkeiten, die ihre steigende Bekanntheit mit sich brachte. Die Fitnessbranche beschreibt sie dabei als «klassischer Fleischbeschau». Nach dem World Fitness Day 2017, bei dem sie einen Weltrekord aufgestellt hatte, rückte sie in den Fokus der Medienlandschaft.

Die Klatschpresse habe sich dann auf ihr Gewicht fokussiert und ihre Gewichtsschwankungen zu dieser Zeit ausgeschlachtet, erzählt Thiel. Diese Medienberichte belasteten sie offenbar sehr. Zu dieser Zeit habe sie gedacht: «Am liebsten wäre ich eine Maschine ohne Emotionen.»

Aber auch als sie wieder abgenommen hatte, wurden kritische Stimmen laut: Durch ihren definierten Körper gingen Gerüchte um, dass sie Testosteron nehme. Sophia Thiel reagierte auf die ständige Kritik, indem sie sich eine Auszeit nahm und in Psychotherapie ging. Darüber sagt sie im Nachhinein: «Das war das Beste, was ich hätte tun können.»

Mehr zum Thema:

Testosteron Weltrekord