Nach einem skurrilen Auftritt in «ZiB Flash» erhält Roman Rafreider sechs Monate Auszeit von ORF. Der Moderator war zunächst freigestellt worden.
Roman Rafreider ORF
ORF Moderator Roman Rafreider schein im «ZIB Flash» betrunken zu sein. - ORF

Das Wichtigste in Kürze

  • Moderator Roman Rafreider präsentierte eine Sendung mit hörbaren Sprachschwierigkeiten.
  • Daraufhin wurde er von ORF suspendiert.
  • Nachdem er sein Verhalten erklärte, hat man sich auf eine sechsmonatige Auszeit geeignet.

Am Dienstag verwirrte Moderator Roman Rafreider mit einem skurrilen Auftritt bei ORF die Zuschauer. In «ZIB Nacht» präsentierte er lallend die Nachrichten und musste sich teilweise sogar abstützen.

Danach war der 52-Jährige von ORF suspendiert worden. Am Mittwoch entschuldigte er sich für sein Verhalten. Gegenüber den «Vorarlberger Nachrichten» erklärte er: «Ich wäre gestern auf Sendung fast kollabiert. Es gibt einen Todesfall und das habe ich vor der Sendung erfahren.»

Jetzt hat sich der Sender mit dem Moderator auf eine sechsmonatige unbezahlte Auszeit geeinigt. Erst danach werde er wieder in sein Dienstverhältnis zurückkehren, so ORF am Freitag.

Mehr zum Thema:

Nachrichten Moderator ORF