Ihre Hochzeit mit Nick Jonas war pompös. Dennoch hat Priyanka Chopra in Sachen Liebe eine ganz zurückhaltende Einstellung.
Priyanka Chopra
Priyanka Chopra ist mit dem mehr als zehn Jahre jüngeren Nick Jonas verheiratet. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Priyanka Chopra heiratete im Dezember 2018 Musiker Nick Jonas.
  • Die Ex-«Miss World» glaubt an eine Anziehung auf den ersten Blick.
  • Man müsse in einer Beziehung aufs Ganze gehen.

Diese Romanze gab ordentlich zu Reden. Einer der erfolgreichsten Musiker heiratete letztes Jahr die ehemals schönste Frau der Welt: Priyanka Chopra (37).

Gefunkt hat es zwischen den beiden aber anscheinend nicht auf sofort. So verrät die Ex-«Miss World» in einem Video mit der britischen «Elle»:

«Ich glaube nicht an Liebe auf den ersten Blick. Ich denke, man kann Anziehung auf den ersten Blick verspüren. Aber ich denke, Liebe dauert etwas.»

Priyanka Chopra, Nick Jonas
Priyanka Chopra und Nick Jonas im Juni 2019 in Los Angeles an der Premiere von «Chasing Happiness». - keystone

Was Liebe angeht, müsse man sowieso aufs Ganze gehen. «Man kann sich nicht immer selbst kontrollieren, man muss einfach die Welle reiten. Meine liebste Sache an der Liebe ist, das Gefühl von Sicherheit zu verspüren; Liebe ist wie eine Umarmung - eine warme Umarmung.»

Priyanka Chopra hat einen selbstsicheren Mann geheiratet

Sicher ist: mit Nick Jonas (26) hat die indische Schönheitskönigin den Richtigen gefunden. «Ich denke nicht, dass ich jemals mit jemandem zusammen war, der selbstsicher genug ist. Sodass ich im Rampenlicht sein kann und er das okay findet.»

Priyanka Chopra
Seit Dezember 2018 sind Priyanka Chopra und Nick Jonas verheiratet. - Keystone
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

HochzeitLiebeMusiker